Unwetter wütet über Hamburg: Straßen saufen ab, Äste stürzen auf Autos

Hamburg – Nach der Hitze kam am Dienstag der große Knall: Ein heftiges Unwetter mit Hagel und kräftigen Windböen hat am Dienstagabend in Hamburg gewütet und für Chaos gesorgt.

 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW sind im Einsatz.
Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW sind im Einsatz.  © dpa/Bodo Marks

Zahlreiche Wohnungen sind am Abend mit Wasser vollgelaufen und Äste heruntergefallen.

"Es ist noch viel zu tun", sagte ein Feuerwehrsprecher am späten Dienstagabend.

Die Feuerwehr zählte über 285 Unwettereinsätze vor allem im Nordwesten der Stadt. Verletzte habe es keine gegeben.

Dafür musste die Feuerwehr eingedrungenes Wasser aus Kellern, Wohnungen und Straßenunterführungen pumpen.

Herabgefallene Äste versperrten zeitweise Straßen und Gleise oder landeten auf Autos und Gebäudeteilen.

In einer Gartenlaube habe es aus bisher ungeklärter Ursache gebrannt. Das Feuer konnte allerdings schnell gelöscht werden.

Wasser steht nach Starkregen in einer überfluteten Tiefgarage im Stadtteil Niendorf.
Wasser steht nach Starkregen in einer überfluteten Tiefgarage im Stadtteil Niendorf.  © dpa/Bodo Marks

Titelfoto: dpa/Bodo Marks

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0