Mann lockt Frau mit Hilferufen hinter Parkhaus und vergewaltigt sie

Die Mitarbeiterin eines Krankenhauses wollte nur helfen. Doch dann erlebte sie selbst etwas Schreckliches.
Die Mitarbeiterin eines Krankenhauses wollte nur helfen. Doch dann erlebte sie selbst etwas Schreckliches.  © DPA

Hamburg - Eine unfassbar widerliche Tat hat sich am Mittwochabend in Hamburg zugetragen.

Wie "mopo.de" berichtet, soll eine 35-jährige Mitarbeiterin der Asklepiosklinik in Altona vergewaltigt worden sein.

Dabei lockte der Täter sein Opfer mittels eines miesen Tricks in die Falle.

Die Frau, die sich gerade auf dem Weg ins Parkhaus befand, hörte nicht weit von ihr jemanden um Hilfe rufen.

Weil sie helfen wollte, lief sie auf einen etwa 1,80 Meter großen Mann zu, der akzentfreies Deutsch sprach.

Doch der Täter brauchte keine Hilfe. Er überwältigte und vergewaltigte sie, danach flüchtete er.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat eventuell beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Nummer 040/428656789.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0