DJ Aviciis Familie verrät in traurigem Brief die Todes-Umstände Top Ist das der wahre Grund für Heiko Lochmanns "Let's Dance"-Aus? Top Sex-Workshop an Uni: Studentinnen lernen Selbstbefriedigung Top Gigantische Rauchsäule über Zürich: UBS-Bank steht in Flammen! Top
229

Nach Klage: Hamburg entschuldigt sich für Völkermord

Nachfahren der Opfer fordern Reparationszahlungen von der Bundesrepublik Deutschland

Hamburg entschuldigt sich für seine Rolle beim Völkermord während des Kolonialismus, das Vergangene soll aufgearbeitet werden. Eine Klage ist nicht vom Tisch.

Hamburg - Beim Völkermord des deutschen Kaiserreiches an den Herero und Nama hat Hamburg eine umrühmliche Rolle gespielt. In der Hansestadt kam es nun zu einem Treffen der Nachfahren der Opfer.

Carsten Brosda (SPD) hat die Nachfahren der Opfer um Verzeihung gebeten.
Carsten Brosda (SPD) hat die Nachfahren der Opfer um Verzeihung gebeten.

Die Stadt nutzte die Möglichkeit - und bat um Verzeihung. Ziel ist die Aufarbeitung der eigenen Geschichte. Das berichtet die WELT.

Als entscheidendes Zentrum für Handel hatte Hamburg nicht zuletzt durch seinen Hafen eine Schlüsselrolle im Kolonialismus des Kaiserreichs. In dieser Zeit kam es im heutigen Namibia zum massenhaften Mord an den Herero und Nama.

Im damaligen Deutsch-Südwestafrika wurden 80 Prozent des Stammes der Herero von Deutschen ausgelöscht. Daran, dass die Hamburger Politik an einer Aufarbeitung der Vergangenheit interessiert ist, ließ Kultursenator Carsten Brosda (SPD) am Freitag keinerlei Zweifel aufkommen.

"Wir bitten Sie um Vergebung", sagte der 43-Jährige im Rahmen des Senatsempfangs den Nachfahren der Opfer aus der Kolonialzeit, die aktuell die Hansestadt besuchen. "Wir können nicht rückgängig machen, was passiert ist. Aber wir können nach Versöhnung streben."

Zudem existiert seit 2014 an der Universität die Forschungsstelle "Hamburgs (post-)koloniales Erbe". Geleitet wird sie vom bekannten Kolonialismusforscher Jürgen Zimmerer.

Mit einer einfachen Entschuldigung ist es für die Opfer-Nachfahren jedoch nicht getan. Die Herero und Nama haben bereits im Januar des Jahres 2018 vor dem US-Bundesbezirksgericht in New York eine Zivilklage gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht. Angestrebt werden Reparationszahlungen in Höhe von 30 Milliarden Euro.

Fotos: dpa/Axel Heimken

Freizügige Videos von jungen Mädchen: Schwere Vorwürfe gegen diese App Neu Verging sich Opa an neunjähriger Enkelin und ihren Freundinnen? Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 32.024 Anzeige Dubiose Parteispenden: Bundestag wollte sich der Kontrolle entziehen Neu Allergiker aufgepasst! Kaufland ruft diese Putensteaks zurück Neu Krasse Veränderung! So sah GNTM-Klaudia noch vor wenigen Jahren aus Neu Hunderte Thailänder nach Deutschland zur Prostitution eingeschleust: Paar verhaftet Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 153.004 Anzeige Bauer sucht Frau: Soo süße News bei Anna und Gerald Neu Geschlagen und begrapscht? Sex-Angriff war frei erfunden Neu Nach Suff in Dubai: Bikini-Anwältinnen droht Knast 1.960 Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 17.020 Anzeige Tödlicher Segelflugzeug-Absturz: Experten geben Hinweise zum Unfall 76 "Ich musste oft weinen!" Welche Rolle spielt Pietro auf Sarahs neuem Album? 964
Polizei liefert sich hollywood-reife Verfolgungsjagd mit Autodieb 70 So süss! Vier Wanderfalken-Babys geschlüpft 64 Essen wir bald alle Insekten und Würmer? 257 Pegida-Aktivist hetzte gegen kriminelle Ausländer: Jetzt ist er selbst einer 294 Vorsicht Schusswaffe! Er soll zwei Bandidos niedergeschossen haben 1.786 Schon wieder Neugeborenes ausgesetzt: Diese Decke soll zur Mutter führen 2.370 Kanye West verliert nach Trump-Aussage zehn Millionen Fans 1.560 CDU-Politiker fordert: Kein Hartz IV für Empfänger unter 50 Jahren! 3.996 Wegen diesem Video ermittelt nun die Polizei 5.204 NSU-Mordserie: Hamburg hängt bei Aufklärung noch hinterher 50 Fans drehen durch! Matthias Schweighöfer splitternackt auf Instagram 1.561 Absurd: Dieser Verkauf kostet Steuerzahler zehn Milliarden Euro! 576 Kann sie noch tanzen? Ekaterina beim "Let's Dance"-Training verletzt 2.186 Sorge um NRW-Polizeigesetz: Innenminister will bei WhatsApp mitlesen 91 Wie darf das Alter von jungen Flüchtlingen festgestellt werden? 1.235 Verliebte Frühlingsfest-Besuchern sucht ihr Herzblatt: Einen Polizisten 648 Frau mit 9 Kilo Schokolade unter dem Rock erwischt 2.129 16 Jahre nach Schulmassaker: Gutenberg-Gymnasium gedenkt den Opfern 1.020 Horror-Unfall auf der A1: Nichte von SPD-Politiker totgerast! 5.034 Kult-Serie endlich im Free-TV! 3. Staffel von "Babylon Berlin" bekommt mega Geld-Spritze 832 Ganz offiziell! Prinz William wird Harrys Trauzeuge 828 Nach Parkplatz-Streit! Mann (22) wegen Davidstern und Kippa antisemitisch beleidigt 1.045 Dieb fährt mit geklautem Mercedes davon: Dann wird er überrascht 1.920 "Systematisch überfordert": Tausende Asylbescheide werden überprüft 738 Kein Duell: Boateng-Brüder fallen für Bundesliga-Kracher aus 134 Update Vier Meter! 62-Jähriger stürzt von Stalldach 633 Amokfahrt in Münster: Weiteres Opfer stirbt an Verletzungen 1.243 Seit Anfang März vermisst! Jugendliche (16) aus Zirkus verschwunden 618 Köln-Bekenntnis: Torwart Timo Horn geht mit in die zweite Liga! 82 Sie ist keine Unbekannte! Tom Kaulitz mit anderer Frau gesichtet 98.446 Frau tot in "City-Gate"-Baustelle entdeckt: Leiche identifiziert! 358 Mutmaßlicher deutscher Taliban-Terrorist festgenommen 1.051 Verteidiger sehen keine Beweise für Beteiligung Zschäpes an NSU-Verbrechen 633 Update Astronomen machen mysteriöse Entdeckung im All 2.957 Frau macht heimlich Fotos von Model, doch der reagiert anders als gedacht 3.159 Können wir bald mit dem Handy faulen Fisch oder Rauch riechen? 271 Feuerwehrauto verunglückt! Zwei Kameraden schwer verletzt 24.712