Passanten beobachten Mann in der Innenstadt, plötzlich greift er zur Waffe

Hamburg - Am Sonntagabend hat es in der Hamburger Innenstadt einen Polizeieinsatz gegeben, nachdem Passanten einen Mann mit einer Waffe in der Hand gemeldet hatten.

Polizisten stehen am Einsatzort in der Hamburger Innenstadt.
Polizisten stehen am Einsatzort in der Hamburger Innenstadt.  © Blaulicht-News.de

Gegen 21 Uhr hatten die Augenzeugen den Notruf gewählt.

Nach ersten Informationen soll der unbekannte Mann an der Steinstraße plötzlich eine Waffe aus dem Fußraum eines schwarzen Mercedes gezogen haben. Anschließend flüchtete er zu Fuß.

Eine Sofortfahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg. Der Mann sowie die vermeintliche Waffe blieben verschwunden. Der schwarze Mercedes blieb am Einsatzort zurück.

Erst vor wenigen Tagen war das Sondereinsatzkommando der Polizei (SEK) zu einem Einsatz im Hamburger Stadtteil Barmbek ausgerückt. Hier hatte ein Mann auf offener Straße mit einer Waffe hantiert und Passanten bedroht. Er wurde in seiner Wohnung festgenommen.

Dort fanden die Beamten eine Gasschuss- sowie eine Schreckschusswaffe (TAG24 berichtete).

Eine Sofortfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.
Eine Sofortfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0