Hitzewelle im Norden: Drohen hier die nächsten Waldbrände?

Hamburg/Lübtheen - Auch im Norden erwarten die Meteorologen in dieser Woche wieder richtiges Sommerwetter. Von Montag an sollen die Temperaturen wieder mächtig steigen.

Rauch steigt auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen auf.
Rauch steigt auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen auf.  © DPA

Am Samstag hatten noch Hitzegewitter und heftige Regenfälle im Norden für Überschwemmungen gesorgt (TAG24 berichtete), doch schon am Sonntag gab es bereits einen ersten Vorgeschmack auf die nächste Hitzewelle.

Während am Montag in Hamburg noch maximal 24 Grad erwartet werden, können die Temperaturen bereits am Dienstag auf bis zu 30 Grad steigen.

Besonders warm wird es am Donnerstag. Am voraussichtlich heißesten Tag der Woche ist nach Angaben des Sprechers mit bis zu 36 Grad zu rechnen.

Ein Problem sei dies vor allem für die ohnehin schon trockenen Böden. Auch die Waldbrandgefahr steige durch den ausbleibenden Regen deutlich.

Unangenehm kann die warme Periode in den Städten gerade auch nachts werden. Dort kühle es in den Nächten zu Donnerstag und Freitag voraussichtlich vergleichsweise wenig ab.

Auch Regen sei erst ab Freitag zu erwarten, wenn die Temperaturen langsam wieder sinken.

Erst vor zwei Wochen hatte es nahe Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) den größten Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns gegeben.

Das Feuer loderte eine Woche lang. Rund 944 Hektar Wald waren betroffen (TAG24 berichtete).

Ein Wasserwerfer der Polizei löscht einzelne Glutnester im Wald bei Lübtheen.
Ein Wasserwerfer der Polizei löscht einzelne Glutnester im Wald bei Lübtheen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0