Schüsse in Hamburger Nachtclub! Opfer mit kurioser Verletzung

Hamburg - Große Aufregung in einem Hamburger Nachtclub! In der Nacht zu Sonntag fielen in dem Lokal im Stadtteil Wandsbek plötzlich Schüsse.

Die Polizei rückte mit zahlreichen Einsatzkräften an.
Die Polizei rückte mit zahlreichen Einsatzkräften an.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Dabei wurde eine Person leicht verletzt, wie ein Sprecher des Lagezentrums TAG24 bestätigte.

Dem Opfer wurde in den Zeh geschossen. Es wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei, die mit einem Großaufgebot anrückte, konnte einen Verdächtigen vor Ort festnehmen sowie die mutmaßliche Tatwaffe sicherstellen.

Die Beamten kontrollierten in dem Nachtclub zahlreiche Gäste. Einige von ihnen mussten nach der Überprüfung den Gang auf die Wache antreten.

Über die Hintergründe der Auseinandersetzung konnte der Sprecher nichts sagen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Schüssen in dem Nachtclub aufgenommen.

Update, 13.10 Uhr: Panik unter weiteren Club-Gästen

Nach der Erkenntnissen der Polizei war den Schüssen offenbar ein Streit zwischen zwei Personengruppen in dem Nachtclub vorausgegangen. Kurze Zeit später betrat der Tatverdächtige mit einer Schusswaffe in der Hand die Diskothek und gab vermutlich mehrere Schüsse ab.

Ein 22-jähriger Gast wurde durch das Projektil am Fuß getroffen und verletzt. Zahlreiche Gäste verließen panisch den Club oder versuchten sich auf der Toilette in Sicherheit zu bringen.

Polizeibeamte, die in der Nähe waren, wurden auf die Situation aufmerksam und überwältigten den mutmaßlichen Schützen. Bei ihm wurde eine Schusswaffe sichergestellt. Der 43-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Die Beamten stehen vor dem Eingang des Nachtclubs.
Die Beamten stehen vor dem Eingang des Nachtclubs.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0