Mann stirbt bei Unfall mit Rettungswagen

Hamburg - Bei einem Zusammenstoß mit einem Krankenwagen ist ein 81-jähriger Mann ums Leben gekommen. Er erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Der Krankenhagen stieß mit dem Auto zusammen und krachte dann gegen ein Schild.
Der Krankenhagen stieß mit dem Auto zusammen und krachte dann gegen ein Schild.  © Blaulicht-News.de

Der Rettungswagen war mit Blaulicht auf dem Weg zu einem Einsatz, als er auf einer Kreuzung im Hamburger Stadtteil Wandsbek mit einem Auto zusammenstieß.

Beide Insassen der Fahrzeuge wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mussten mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreit werden.

Der Mann, der als Beifahrer in dem Auto saß, sei noch in ein Krankenhaus gebracht worden, die Ärzte hätten sein Leben nicht mehr retten können, teilte die Polizei mit.

Die beiden Sanitäter und zwei Insassen des Rettungswagens wurden leicht verletzt.

Nach Aussagen von Zeugen überquerte das Fahrzeug die Ampel bei "Grün", der Rettungswagen fuhr bei "Rot" mit eingeschaltetem Blaulicht, aber ohne Martinshorn über die Kreuzung.

Update, 11.30 Uhr:

Eine Polizeisprecherin bestätigte, dass der Krankenwagen mit Blaulicht auf die Kreuzung gefahren sei und den Unfall verursacht habe. Nun müsse geprüft werden, ob die Rettungswagenbesatzung beim Einfahren auf die Kreuzung ihrer Sorgfaltspflicht nachgekommen sei. Die 30 Jahre alte Fahrerin des Rettungswagens und ihr Kollege (22) erlitten einen Schock und wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte hatten bei der Bergung der beiden Insassen Schwerstarbeit zu leisten.
Die Einsatzkräfte hatten bei der Bergung der beiden Insassen Schwerstarbeit zu leisten.  © Blaulicht-News.de
Von dem Wrack, in dem der verstorbene Mann saß, war nach den Bergungsarbeiten nicht mehr viel übrig.
Von dem Wrack, in dem der verstorbene Mann saß, war nach den Bergungsarbeiten nicht mehr viel übrig.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0