Baum kracht auf Gleise: S-Bahn-Verkehr in Hamburg lahmgelegt

Hamburg – Ein umgestürzter Baum hat am Sonntagvormittag den Betrieb der S-Bahnlinie 1 zwischen Wedel und Blankenese beeinträchtigt.

Die Strecke musste zunächst gesperrt werden. (Symbolbild)
Die Strecke musste zunächst gesperrt werden. (Symbolbild)  © Christian Charisius/dpa

Der Streckenabschnitt musste vorübergehend gesperrt werden.

Ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen sei eingerichtet, teilte die S-Bahn Hamburg via Twitter mit.

Wie viel Zeit die Räumarbeiten in Anspruch nehmen werden, konnte ein Sprecher zunächst nicht einschätzen.

In den vergangenen Wochen war es bereits zweimal zu einem Unfall gekommen, bei dem die U-Bahn gegen einen auf die Gleise gefallenen Baum gekracht ist (TAG24 berichtete).

Update, 11.30 Uhr: S-Bahn fährt wieder

Wie die Hamburger S-Bahn via Twitter mitteilte, ist der Baum inzwischen entfernt und die Streckensperrung wieder aufgehoben.

Die Linie S1 fährt wieder nach Plan.

Update, 15.30 Uhr: Störungen gab es auch am Samstag

Bereits am Samstag musste die U-Bahn-Linie 1 auf gleich zwei Streckenabschnitten zwischenzeitlich gesperrt werden. Auch hier waren in beiden Fällen Bäume auf die Gleise gestürzt. Zuerst wurde die U1 am Nachmittag für eine Stunde zwischen den Haltestellen Volksdorf und Ohlstedt gesperrt.

Nachdem die Sperrung aufgehoben war, musste der Betrieb auf der Linie 1 am Abend erneut unterbrochen werden. Zwischen den Haltestellen Schmalenbeck und Großhansdorf war ein weiterer Baum auf die Gleise gefallen. In diesem Fall zog sich die Sperrung jedoch über die gesamte Nacht hin.

Nach Angaben eines Sprechers der Hochbahn war eine Stromschiene beschädigt worden, die repariert werden musste.

Am Sonntagmorgen waren die Arbeiten an der Strecke abgeschlossen, und der Regelbetrieb der U1 konnte wieder aufgenommen werden.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0