Darum leuchten Wahrzeichen bald weltweit in Pink!

Hamburg – Was für ein märchenhafter Anblick! Zum Weltmädchentag am 11. Oktober leuchten wieder zahlreiche Rathäuser, Fernsehtürme und andere Wahrzeichen weltweit in Pink.

 Das Lübecker Holstentor leuchtet in der Farbe Pink.
Das Lübecker Holstentor leuchtet in der Farbe Pink.  © dpa/Markus Scholz

Mit der Illuminierung will die Kinderhilfsorganisation Plan International darauf aufmerksam machen, dass Mädchen in den meisten Teilen dieser Welt noch lange nicht die gleichen Chancen haben wie Jungen.

"Gleichberechtigung darf kein Schlagwort bleiben", sagte Plan-Geschäftsführerin Maike Röttger.

Weltweit lebten heute fast 750 Millionen Mädchen und Frauen, die vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet wurden.

Die meisten von ihnen hätten auch wenig Mitspracherecht und kaum eine Chance, ihre Bildung abzuschließen.

Dank der Initiative der ehrenamtlichen Unterstützer erstrahlen dieses Jahr unter anderem der Funkturm in Berlin, die Hauptkirche Sankt Petri in Hamburg, der Schlossturm in Düsseldorf und das Karlstor in München sowie viele weitere exponierte Stätten in Pink und setzen somit ein leuchtendes Signal für die Rechte von Mädchen.

In vielen der beteiligten Städte finden außerdem Veranstaltungen und Aktionen zum Welt-Mädchentag statt. 2011 hatten die Vereinten Nationen (UN) den Weltmädchentag ins Leben gerufen.

Auch der Schlossturm in Düsseldorf erstrahlt am 11. Oktober in pinkem Licht.
Auch der Schlossturm in Düsseldorf erstrahlt am 11. Oktober in pinkem Licht.  © dpa/David Young

Titelfoto: dpa/Markus Scholz


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0