Für 300 Millionen! Otto plant neues Logistikzentrum

Hamburg/Gießen - Der Hamburger Online-Händler Otto plant in Gießen ein großes Logistikzentrum, das von 2020 an auf einem Teil des Geländes "Alter Flughafen" errichtet werden soll.

Der Otto-Katalog ist Geschichte. Die Produktion wurde im vergangenen November eingestellt.
Der Otto-Katalog ist Geschichte. Die Produktion wurde im vergangenen November eingestellt.  © DPA

Dort sollen bis zu 1.300 Arbeitsplätze entstehen, wie ein Unternehmenssprecher erklärte.

An dem neuen Standort will das Unternehmen mehr als 300 Millionen Euro investieren.

Der rund 90.000 Quadratmeter große Neubau in Gießen soll ein Standort für Paketlogistik mit den Schwerpunkten Mode und Lifestyle werden, hieß es.

Aus geografischer Sicht sei Gießen ein idealer Logistikstandort, um online bestellte Waren innerhalb von 24 Stunden zuzustellen.

Mittlerweile generiert das Unternehmen rund 97 Prozent seiner Bestellungen aus dem Internet. Aus diesem Grund stellte Otto Mitte November die Produktion des Kataloges ein. Eine Ära ging damit zu Ende (TAG24 berichtete).

Um zukunftsorientiert planen zu können, will der Onlinehändler den Angaben zufolge vom derzeitigen Grundstücksbesitzer eine Fläche von rund 340.000 Quadratmeter erwerben.

Auf dem Gelände betrieb das US-Militär bis 2017 sein europaweites Vertriebszentrum für zivile Güter.

Vorstandsvorsitzender Hans-Otto Schrader präsentiert die neue Otto-App.
Vorstandsvorsitzender Hans-Otto Schrader präsentiert die neue Otto-App.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0