"Ophelia" sorgt nur kurz für Schönwetter: Kaltfront mit Frostgefahr, Regen und Gewitter rückt an Top "Werde es nie vergessen": BTN-Aus für Matthias Höhn Neu Diesen Samstag wird der MediaMarkt Wuppertal gestürmt! Das ist der Grund... Anzeige Aogo und Zuber starten Podcast: Das verraten die VfB-Spielerfrauen in ihrer ersten Folge Neu Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 3.316 Anzeige
430

Horrorfund nach Wohnungsbrand: Feuerwehr entdeckt Leiche

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in Hamburg mehrfach gebrannt

Diese Nacht hielt einige Herausforderungen für die Hamburger Feuerwehr bereit: Feuer, Leichenfunde, Evakuierungen und Großbrände sorgten für Daueralarm.

Hamburg - Die Hamburger Feuerwehr hatte von Mittwochnachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag einiges zu tun: Gleich mehrere große Einsätze hielten die Einsatzkräfte in Atem.

Mehrere Brände haben die Feuerwehren in Hamburg in der Nacht in Atem gehalten.
Mehrere Brände haben die Feuerwehren in Hamburg in der Nacht in Atem gehalten.

In der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg gingen mehrere dringende Notrufe ein, wie die Feuerwehr TAG24 auf Nachfrage bestätigte.

Zunächst brannte es am Mittwochnachmittag in der Hoheschulstrasse in Altona-Altstadt.

Hier stand eine Wohnung in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Flammen.

Während Löscharbeiten entdeckte ein Trupp der Feuerwehr in der brennenden Wohnung eine 66 Jahre alte, weibliche Leiche in einem Pflegebett.

Es besteht den Angaben der Polizei zufolge kein Zweifel daran, dass es sich bei der Toten um die Bewohnerin der Wohnung handelt.

Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache, wobei insbesondere geprüft werden soll, ob das Feuer durch Unachtsamkeit beim Rauchen vielleicht sogar von der Frau selbst verursacht wurde.

Das Feuer konnte den Angaben der Einsatzkräfte zufolge schnell gelöscht werden.

Weitere Personen wurden bei dem Feuer glücklicherweise nicht verletzt – auch aufgrund der funktionierenden Rauchmelder.

Flammen schlagen aus Fenstern eines Fabrikgebäudes

Zu gleich fünf großen Einsätzen mussten die Beamten der Hamburger Feuerwehren in nur einer Nacht ausrücken!
Zu gleich fünf großen Einsätzen mussten die Beamten der Hamburger Feuerwehren in nur einer Nacht ausrücken!

In Harburg schlugen gegen 21.54 Uhr mehrerer Anwohner in der Neuländer Straße Alarm. Aus der ehemaligen "Phoenix-Fabrik" steigen große Rauchschwaden auf.

"Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass das Feuer bereits aus mehreren Fenstern schlug und leiteten sofort die Brandbekämpfung mit zwei Trupps (…)und von außen über eine Drehleiter ein", teilt Sprecher Torsten Wesselly von der Feuerwehr Hamburg mit.

Insgesamt waren dem Sprecher zufolge hier rund 45 Einsatzkräfte vor im Einsatz.

Doch auch dieser Brand in dem leerstehenden Fabrikkomplex konnte schnell gelöscht werden. Hier waren alte Matratzen und Unrat in Brand geraten.

Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Es wurden auch keine Obdachlosen angetroffen, die hier wohl manchmal hausten.

Feuer in der Schokoladenfabrik

Großer Feuerwehreinsatz auf dem Fabrikgelände von Nestlé in Hamburg: Schokoladenreste waren hier in Brand geraten.
Großer Feuerwehreinsatz auf dem Fabrikgelände von Nestlé in Hamburg: Schokoladenreste waren hier in Brand geraten.

Kurz nach 22 Uhr geht es dann mit einem Großeinsatz in der Straße Am Neumarkt in Wandsbek weiter.

Hier brannte die Schokoladenfabrik der Firma Nestlé.

Betriebsangehörige hatten die Feuerwehr alarmiert, weil "in einer Befeuerungsanlage Kakaoreste in Brand geraten waren", hieß es vonseiten der eingesetzten Rettungskräfte.

Hier mussten mehrere Berufs- und freiwillige Feuerwehren sowie der Umweltdienst ausrücken. Die Anlage konnte durch die Einsatzkräfte von außen abgekühlt und der Brand schließlich abgelöscht werden.

Auch hier waren insgesamt fast 40 Einsatzkräfte im Großeinsatz vor Ort, um dem Feuer Herr zu werden.

Der Brand musste dabei auch über mehrere Drehleitern gelöscht werden.

Swingerclub in Barmbek wegen "Massenanfall" evakuiert

"Die frivole Nightclub-Bar" mit dem Namen "Eys" in Barmbek musste in der Nacht evakuiert werden.
"Die frivole Nightclub-Bar" mit dem Namen "Eys" in Barmbek musste in der Nacht evakuiert werden.

Im Stadtteil Barmbek-Nord hat es am späten Mittwochabend dann noch einen Brand in einem Nachtclub gegeben.

Hier hatte ein Kabelbrand für den Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt, da ersten Informationen zufolge vermutet wurde, die Gäste könnten sich eventuell nicht selbst aus dem brennenden Gebäude befreien.

Deshalb wurde zu einem sogenannten "Massenanfall von bis zu zehn Verletzten" ausgerückt. Dann verlief der Einsatz aber weniger dramatisch als angenommen.

Die Feuerwehr eilte mit einem dementsprechenden Großaufgebot zum Swinger-Club "Eys", doch die vermutlich mehr als 30 Besucher des Etablissements hatten sich bereits über der Notausgang ins Freie retten können.

Nach Angaben des Pressesprechers der Feuerwehr habe das Brandschutzkonzept "wunderbar funktioniert".

Autos brennen in Harburg und Schnelsen

Brennende Autos in Schnelsen beschäftigten die Feuerwehr noch bis tief in die Nacht.
Brennende Autos in Schnelsen beschäftigten die Feuerwehr noch bis tief in die Nacht.

Bei einem Feuer in Harburg standen später in der Nacht mehrere Autos in Flammen. Ebenso in Schnelsen.

Gegen 0.15 Uhr wurde erst ein Feuer im Rellinger Weg in Stadtteil Schnelsen gemeldet, da hier aus bisher unbekannter Ursache drei geparkte Autos komplett in Flammen standen.

Das Feuer konnte von den Feuerwehrleuten allerdings zügig erstickt werden, wohingegen die Nachlöscharbeiten sich noch längere Zeit hinzogen.

Ähnlich scheint es sich mit den brennenden Fahrzeugen in Harburg verhalten zu haben.

Eigentlich ist die Feuerwehr aktuell gerade eher wegen des trockenen und milden Wetters in besonderer Alarmbereitschaft (TAG24 berichtete).

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit hat die Feuerwehr Hamburg auch noch einmal auf die aktuell hohe Gefahr von Bränden in Wald, Moor, Heide und Parkanlagen hingewiesen.

Fotos: JOTO, DPA, Lars Ebner

Schwere Verletzungen drohen: Darum dürft ihr Eure Katze beim Lüften nicht alleine lassen Neu Lange Haftstrafen für Mordanschlag auf Hells-Angels-Boss gefordert Neu Geniale Aktion bei MediaMarkt Gütersloh: Diesen OLED-TV bekommt Ihr 500 Euro günstiger! 3.252 Anzeige Ekel-Alarm in Kassel! Grundschule kämpft seit Monaten mit Ratten-Invasion Neu Mann zündet Haus an, in dem sich Leute aufhalten Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 4.627 Anzeige Vater soll Baby so schlimm geschüttelt haben, dass es für immer geistig behindert bleibt! Neu Übler Geruch im Flieger: Klage von Stewardess abgeschmettert Neu SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 6.708 Anzeige SUV-Fahrer rammt mehrere Autos und liefert sich wilde Verfolgungsjagd Neu Barca macht ein Schnäppchen: Niederländisches Top-Talent wechselt nach Spanien! Neu Wegen Korruption! Gegen PSG-Präsident Al-Khelaifi wird ermittelt Neu MediaMarkt Lippstadt schenkt Euch bis zu 200 Euro für Euren nächsten Einkauf! Anzeige Zu hohe Fluchtgefahr: Box-Profi Felix Sturm steckt in U-Haft fest Neu Führerhaus zerquetscht! Schwerer Laster-Unfall legt A5 lahm Neu Schluss mit "Taxi Mama": Wir zeigen eine einfache Lösung Anzeige TAG24 klärt auf: So viel Bio steckt wirklich im Bioplastik Neu Unfassbare Entdeckung! Ihr glaubt nicht, was dieser Affe im Video kaputt schlägt Neu MediaMarkt: Jetzt 200 Euro beim Kauf eines neuen Fernsehers abkassieren! 4.885 Anzeige Pep nun doch zu CR7? Guardiola wohl einig mit Juventus Turin! Neu Mutter stirbt an Darmkrebs und hat am Sterbebett eine letzte, herzzerreißende Bitte Neu Schicksal von dutzenden vermissten Kindern noch immer unklar Neu Walrossbaby stellt sich mit Plumpser ins Becken im Tierpark Hagenbeck vor Neu
Eurowings streicht Snacks im SMART-Tarif: Wer etwas möchte, muss extra blechen Neu Warum Thermomix und Kobold-Staubsauger Vorwerk ausbremsen 674
"Mörder und Kinderschänder sind die größten Bastarde!" Das sagt Katja Krasavice zur Todesstrafe 757 Unfall auf der Bundesstraße: Auto kracht in Gegenverkehr 194 So plant Kölns neuer Trainer Beierlorzer für die 1.Liga 626 Holt VfB-Walter sich Trainer-Verstärkung vom FC Augsburg? 705 GZSZ-Spoiler: So übel wird Karlas Rache! 1.811 Bauarbeiter verliebt sich in eine Anwohnerin: Wie er ihr Herz erobern will, ist unglaublich 2.594 Vergiftung? Leichen von vier Erwachsenen und zwei Teenagern in Wohnung entdeckt 3.187 Nach BVB-Shopping-Tour: Wende im Sancho-Poker! 2.715 Totes Mädchen aus dem Fluss: Darum dauert die Untersuchung noch länger 1.661 Deutschlandpremiere! Kinder mit gespendeter Gebärmutter geboren 646 Vater und Tochter bei Explosion in den Tod gerissen: Trauerfeier und Spendenaufruf 627 Hochansteckend! 15-Jähriger mit Tuberkulose aus Jugendheim verschwunden 8.463 Eine kämpft um ihr Leben: Zwei Radfahrerinnen von Lkws erfasst! 246 Typ versteckt Angelhaken in Futter und gibt es streunenden Katzen zu fressen 1.276 Autorin Judith Kerr tot: Sie schrieb "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" 372 "Starkes Signal": Nächste deutsche Stadt ruft Klimanotstand aus 225 Fahranfänger (18) mit über 80 Sachen zu viel geblitzt, doch das war kein Zufall 4.661 Sie sind wieder da! Goebbels und Heß auf dem Europa-Wahlschein 5.465 Mittelmaß! Magaths Knallhart-Abrechnung mit dem deutschen Fußball 503 "Wie ein Tritt gegen eine Laterne": Kicker bekommt nach Brutalo-Foul harte Strafe aufgebrummt 905 Reiseziel Kuba: Mann erlebt böse Überraschung am Flughafen 2.512 Innerhalb weniger Stunden: Polizei findet zwei Leichen! 3.527 "Brauchst du einen Arzt?": Dieser Clip von Wendlers Laura sorgt für Mega-Shitstorm 2.813 Seit Tagen wüten heftige Unwetter: Jetzt gibt es die ersten Todesopfer 908 Er starb bei tragischem Unfall in Berlin: Kaffee-Gräfin rührt mit Post für Sohn Charly! 1.763 Geheime Zeugen, eingezogener Pass: Prozess gegen Mesale Tolu auf Oktober vertragt 613