HSV nimmt zum Pokalspiel gegen Chemnitz Jatta mit

Hamburg - Der Hamburger SV reist nach Sachen und will dort an sein erfolgreiches Pokaljahr in der Vorsaison anknüpfen.

Bakery Jatta fährt mit dem HSV nach Chemnitz zum Pokalspiel.
Bakery Jatta fährt mit dem HSV nach Chemnitz zum Pokalspiel.  © dpa/Christian Charisius

Damals ging es bis ins Halbfinale, wo Bundesligist RB Leipzig die Hanseaten stoppte. Am Sonntag (18.30 Uhr/Sky) erfolgt für den HSV der Auftakt in der neuen Pokalsaison beim Chemnitzer FC.

Der Drittligist ist in den vergangenen neun Jahren siebenmal in der ersten Runde rausgeflogen.

Trainer Dieter Hecking nimmt Bakery Jatta mit nach Sachsen. Die öffentlich geäußerten Zweifel an seiner Identität nagen an dem 21 Jahre alten Gambier.

"Wir nehmen ihn natürlich mit. Es gibt keinen Grund, ihn hierzulassen", hatte Hecking am Tag vor der Abreise der Mannschaft gesagt.

Die Hamburger müssen allerdings auf ihren Kapitän Aaron Hunt verzichten. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler hat sich verletzt. Auch Innenverteidiger Ewerton musste passen.

Er hat sich eine Sprunggelenkverletzung zugezogen. Hecking: "Wichtig ist: Der HSV muss in die zweite Runde des DFB-Pokals. Ich glaube, dass wir die Mittel haben, die Runde überzeugend zu überstehen."

Die Stimmung bei den Sachsen ist angespannt. Nachdem sich der Verein von seinem Kapitän Daniel Frahn wegen dessen mutmaßlicher Nähe zu Fans aus der rechtsradikalen Szene getrennt hatte, rumort es in der Anhängerschaft.

Vor dem Spiel soll ein Fanmarsch durch die Innenstadt stattfinden.

Titelfoto: dpa/Christian Charisius

Mehr zum Thema DFB Pokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0