Schock-Diagnose: HSV muss auf Adrian Fein verzichten

Hamburg - Schock für den Hamburger SV! Der Fußball-Zweitligist muss vorerst auf seinen Mittelfeldspieler Adrian Fein verzichten.

Der verletzte Adrian Fein wird im Stadion versorgt.
Der verletzte Adrian Fein wird im Stadion versorgt.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler habe sich am Samstag beim Sieg gegen den Karlsruher SC (2:0) einen Jochbeinbruch zugezogen, teilte der Verein am Sonntag mit.

Die Leihgabe von Bayern München sollte noch am Sonntag operiert werden und einen Tag im Krankenhaus bleiben.

Angaben darüber, wie lange der Spieler ausfällt und ob er mit einer Spezialmaske spielen kann, konnte der HSV nicht machen.

Fein war am Samstag in der 35. Minute mit dem Karlsruher Marvin Wanitzek in der Luft zusammengeprallt.

Er konnte zwar noch bis zur 54. Minute spielen, musste dann aber durch Gideon Jung ersetzt werden.

Fein war bei allen 21 Liga-Spielen für den HSV im Einsatz und stand 20 Mal in der Startelf.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0