Angst und Schrecken in Nürnberg: Drei Frauen niedergestochen! Top Polizei tötet Straßburger Attentäter: Das geschah am Abend Top MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger Anzeige Junge schickt süße Karte an Mercedes! Nun sucht die Daimler AG den Kleinen Top Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 3.760 Anzeige
329

0:5! HSV rotiert sich gegen Regensburg ins Desaster

Der HSV kassiert gegen den SSV Jahn Regensburg zweite Saisonpleite

Der Hamburger SV ist im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg untergegangen und hat sich bis auf die Knochen blamiert.

Hamburg - Was für ein fußballerisches Desaster! Der HSV hat den erneuten Sprung auf Platz eins der Tabelle verpasst. Am Sonntag gingen die Rothosen im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg überraschend mit 0:5 (0:3) unter.

Die Regensburger jubeln, nachdem Aaron Hunt (r) seinen Elfmeter nicht im Tor unterbringen konnte.
Die Regensburger jubeln, nachdem Aaron Hunt (r) seinen Elfmeter nicht im Tor unterbringen konnte.

Regensburgs Sargis Adamyan offenbarte mit seinem Hattrick (11./21./35.) in der ersten Halbzeit einmal mehr die Schwächen des HSV in der Defensive. Jahn-Verteidiger Marcel Correia (53.) und Jann George (75.) machten die Katastrophe für die Hamburger perfekt. HSV-Kapitän Aaron Hunt vergab einen Elfmeter.

Cheftrainer Christian Titz hatte im Vorfeld der Partie angekündigt, in den Englischen Wochen stärker rotieren zu lassen. Gegen die Regensburger schickte der 47-Jährige gleich sechs neue Spieler aufs Feld.

Für David Bates, Vasilije Janjicic, Christoph Moritz, Josha Vagnoman, Khaled Narey und Pierre Michel-Lasogga standen Leo Lacroix, Matti Steinmann, Orel Mangala, Lewis Holtby, Tatsuya Ito und Hee-Chan Hwang in der Anfangsformation.

Der HSV bemühte sich im ersten Aufeinandertreffen beider Teams in einem Pflichtspiel um Dominanz. Doch bereits in der 11. Minute unterlief Julian Pollersbeck ein katastrophaler Schnitzer. Nach einem Rückpass verlor der HSV-Keeper den Ball an der Strafraumgrenze gegen Regensburgs Stürmer Sargis Adamyan.

Der zurückeilende Rick van Drongelen versuchte noch auf der Linie zu klären, konnte den Treffer durch den armenischen Nationalspieler aber nicht mehr verhindern.

Jubel auf Seiten der Regensburger: Adamyan trifft zum 1:0.
Jubel auf Seiten der Regensburger: Adamyan trifft zum 1:0.

Der HSV investierte jetzt mehr in die Offensive, wurde aber nur zehn Minuten später erneut bestraft. Der von keinem Hamburger bedrängte Andreas Geipl steckte auf der linken Seite zu Adamyan durch, der auf Pollersbeck zusteuerte und den Ball im rechten Eck versenkte.

Wenn, dann kam der HSV ausschließlich über die linke Seite des starken Ito zu Chancen. In der 27. Minute setzte sich der Japaner auf dem Flügel durch und flankte den Ball in die Mitte, wo Mangala das Tor nur knapp verfehlte.

HSV-Trainer Christian Titz reagierte auf den frühen Rückstand und brachte bereits in der 32. Minute Khaled Narey für Matti Steinmann.

Doch nur zwei Minuten später traf der Jahn erneut. Nach einem Freistoß verlängerte Regensburgs Innenverteidiger Ansgar Sörensen den Ball vom langen Pfosten zu Adamyan, der unbedrängt zum 3:0 einköpfte.

Auffallend war die Linie von Schiedsrichter Manuel Gräfe, der viele harte Zweikämpfe ungeahndet ließ. In der 40. Minute entschied der Referee jedoch zugunsten des HSV auf Elfmeter.

Will nach seinem Elfmeter-Fehlschuss am liebsten im Boden versinken: HSV-Kapitän Aaron Hunt.
Will nach seinem Elfmeter-Fehlschuss am liebsten im Boden versinken: HSV-Kapitän Aaron Hunt.

Zuvor hatte Marcel Correia Aaron Hunt an der rechten Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Der Kapitän trat selbst an, scheiterte mit seinem schwachen Schuss aber am glänzend reagierenden Philipp Pentke im Tor der Regensburger.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Titz Edeljoker Lasogga für den unauffälligen Holtby. Doch besser wurde das Spiel für die Rothosen dadurch nicht. Im Gegenteil: Nur sieben Minuten später klingelte es erneut im HSV-Gehäuse. Nach einem Freistoß segelte der Ball in den Strafraum, wo Correia frei zum Abschluss kam und das 4:0 markierte.

Und es wurde noch Schlimmer: In der 75. Minute dribbelte sich SSV-Flügelspieler Jann George in den Strafraum und netzte gegen eine überfordert-wirkende HSV-Defensive zum 5:0 ein.

Die Hamburger versuchten eine Reaktion zu zeigen. Doch die körperlich robusten Jahn-Verteidiger und die viele Abspielfehler verhinderten Großchancen für den HSV.

Schiedsrichter Manuel Gräfe pfiff die Partie pünktlich ab. Viele HSV-Fans hatten da bereits das Stadion verlassen.

Fotos: DPA

Mädchen (7) wird an Grenze festgenommen, dann passiert ein unfassbares Drama Top Gangbang-Porno: Lok-Filmchen sorgt vor Pokalderby bei Chemie Leipzig für erregte Gemüter Top Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 2.555 Anzeige Frisch verliebt! Sylvie Meis zeigt ihren neuen Freund Top Schauspielerin Sondra Locke ist tot! Top SATURN zündet Weihnachtsknaller: Am Samstag gibt es Technik richtig günstig 3.608 Anzeige So hart war für Topmodel Eva Padberg der Weg zu ihrem Wunschkind Neu Für 10 Millionen Euro: Das ist Hessens längster Skilift! Neu MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 1.970 Anzeige Passagiere sind geschockt, als sie erfahren, warum ihre Maschine mitten im Flug umdrehen muss Neu Unglaublich, wie diese Klofrau für Stimmung sorgt Neu "Skimming": Weniger Datenklau an unseren Geldautomaten Neu Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 6.937 Anzeige Mutter fotografiert sich bei Missbrauch ihres eigenen Sohnes (4) Neu Blutige Messerattacke vor Wohngruppe: 15-Jähriger sticht auf Bekannten (17) ein Neu Ärzte fordern Aufklärung: Deswegen dürfen Babys nicht geschüttelt werden Neu Frau feuert auf Weihnachtsmarkt einen Schuss ab Neu
Mann geht tauchen und kommt völlig entstellt wieder Neu UN-Mitarbeiter entführt: Gericht will Flüchtling härter bestrafen Neu Kann diese Kölnerin den Bachelor knacken? Neu Bibi zu viert? Mit diesem YouTube-Video legt sie ihre Fans rein! Neu
Matratzen Concord schließt 176 Filialen und setzt auf Online-Handel Neu Klage gegen belgisches Kernkraftwerk Tihange 2 gescheitert Neu Fatih Akins neuer Film feiert Weltpremiere auf der Berlinale Neu Nach dem Feuer bleibt die Liebe: Miley Cyrus plant ihre Hochzeit Neu Beyoncé, Clinton & Co. als Gäste: Ist das die teuerste Hochzeit aller Zeiten? Neu Mann isst Chicken-Curry und ist kurz darauf vollständig gelähmt Neu Mit 64 wird Dieter Bohlen so richtig scharf! Neu Dresdens "Game of Thrones"-Star macht sich für Ostsee-Fisch nackig 617 Überwältigende Hilfswelle für kranke Elena geht weiter 2.479 Bundeswehr-Pilot stirbt bei Einsatz in Afrika: Wer ist schuld am Tod des Chemnitzers? 2.157 Horror-Crash! Reisebus und Kleintransporter krachen gegeneinander 1.934 Update Straßburger Attentäter von der Polizei getötet 11.149 Kriminelle Vereinigung: Hells Angels MC Bonn bleibt verboten! 688 Eintracht-B-Elf dreht Spiel in Rom und schreibt Geschichte! 3.672 Eltern werden weiter an wichtige Untersuchungen ihrer Kinder erinnert 907 Paukenschlag: Viktoria Berlin meldet Insolvenz an! 2.973 Test in NRW: Dieser Brummi brummt nicht, er surrt! 181 Eintracht-Fans vor Europa-League-Spiel bei Lazio Rom festgenommen! 3.410 Vater schüttelt Baby fast tot: Gericht verurteilt ihn zu dieser Strafe 284 Ex-NRW-Ministerpräsidentin Kraft mit Verdienstorden ausgezeichnet 108 Mann rammt Rollstuhlfahrer Messer in den Rücken 1.019 Millionen erbeutet: Betrüger-Bande endlich geschnappt! 1.573 Trainings-Camp in Köln! Wird er der erste Deutsche auf dem Mond? 472 Studentin glaubt, sie hat Sex mit ihrem Freund: Dann sieht sie die schreckliche Wahrheit 10.541 Mit drei Kilo Crystal erwischt! Polizei nimmt Dealer fest 383 46-Jähriger stirbt bei Festnahme: Rätsel um Todesursache gelöst 1.695 Bauarbeiter von Gabelstapler erdrückt 283 Verbraucherzentrale und Mieterbund kritisieren Vonovia 1.638 "Masters of Dance": Hat Ekaterina (25) aus Köln das Zeug zur besten Tänzerin? 970 20-Jähriger getötet! Zwei Männer festgenommen 1.618