Hecking will seine HSV-Spieler in den Alpen fit machen

Hamburg - Alpenpanorama statt Elbblick: Der Saisonauftakt rückt näher, doch zuvor verordnet Trainer Hecking den Spielern des Hamburger SV einen Ortswechsel.

Trainer Dieter Hecking (Mitte) reist mit den HSV-Spielern ins Trainingslager.
Trainer Dieter Hecking (Mitte) reist mit den HSV-Spielern ins Trainingslager.  © dpa/Axel Heimken

Die Mannschaft des Fußball-Zweitligisten reist am Montag für eine Woche nach Österreich ins Trainingslager.

Im Fünf-Sterne-Hotel Kempinski in Jochberg bei Kitzbühel wird die Mannschaft von Coach Dieter Hecking bis zum kommenden Sonntag Quartier beziehen.

Während des Aufenthalts in Tirol stehen auch zwei Testspiele an: Am Mittwoch (18 Uhr) in Jenbach gegen den griechischen Ex-Meister Olympiakos Piräus und am Samstag (16 Uhr) in Kitzbühel gegen den englischen Erstliga-Absteiger Huddersfield Town.

Tags darauf wird der 55-köpfige HSV-Tross in der Hansestadt zurückerwartet. Sein erstes Saisonspiel absolviert der HSV am 28. Juli (13.30 Uhr) im heimischen Volksparkstadion gegen den SV Darmstadt 98.

Verzichten muss Hecking auf Stephan Ambrosius. Der 20-Jährige setzt nach einem Kreuzbandriss sein Reha-Programm in der Hansestadt fort.

Auch Vasilje Janjicic bleibt in Hamburg: Der ebenfalls 20 Jahre alte U21-Nationalspieler aus der Schweiz hatte sich vor wenigen Tagen eine Innenbandzerrung im Kniegelenk zugezogen und muss vorerst kürzertreten.

Dagegen werden die Zugänge Ewerton und David Kinsombi mitreisen und ihr Aufbauprogramm in Österreich im Kreise ihrer Teamkollegen fortsetzen, bestätigte ein HSV-Sprecher am Sonntag.

Titelfoto: dpa/Axel Heimken

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0