Insta-Wette: Bachelor-Jessi und ihr Nik fordern ihre Follower heraus

Hameln/Osnabrück – Dass dieses Bachelor-Pärchen ganz schön verrückt ist, sollten die Fans bereits mitbekommen haben. Nun krönen Ex-Bachelor-Kandidatin Jessica Neufeld und "Rosenbruder" Niklas Schröder das ganze mit einer brutalen Wette.

Wird diese Wette zum Problem für die Beziehung?
Wird diese Wette zum Problem für die Beziehung?  © Screenshot Instagram/Jessiicooper, Instagram/Nik_S

Erst vor kurzem besuchte Nik (29) seine liebste Jessi (24) in ihrer Heimatstadt Hameln, wobei der gemeinsame Shopping-Trip für den 29-Jährigen schnell zur Tortur wurde (TAG24 berichtete).

Nun steht die nächste Belastungsprobe für die noch frisch gebackene Beziehung an, denn die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin und der "Bachelorette"-Teilnehmer beiden haben eine verrückte Wette am laufen.

Wie es dazu kam, schildert Nik auf seinem Instagram-Kanal (nik_schroeder): "Wir saßen im Auto, da kam die Wette zustande. Jessi behauptete, ich würde es schaffen, bis zum 1. September 100.000 Follower auf Instagram zu bekommen. Meine Antwort darauf war ´nee, das glaube ich nicht´. Und wie das halt so ist, haben wir uns dann gegenseitig hochgeschaukelt, da flogen auch schon die Wetteinsätze."

Dieser lautet wie folgt: Erlangt Nik bis September 100.000 Follower auf Instagram, darf Jessi ihn tätowieren. Dabei darf entweder sie sich ein Motiv ausdenken oder Niks Körper ziert bald das Instagram-Logo, darüber dürfen die Fans dann noch abstimmen. Na, wenn das keine verrückte Idee ist...

"Ihr wollt doch bestimmt sehen, wie ich ihn leiden lasse"

Ist hier überhaupt noch Platz für das Tattoo seiner Liebsten?
Ist hier überhaupt noch Platz für das Tattoo seiner Liebsten?  © Screenshot Instagram/nik_schroeder

"Ihr wollt doch bestimmt alle sehen, wie ich ihn leiden lasse und ihm irgendetwas cooles drauf packe?", motiviert die schadenfrohe Blondine ihre Fans. Ob das gut geht?

"Ich stelle mir grade vor, wie sie mir ein Strichmännchen tätowiert, ich hätte mich mal informieren sollen, ob sie früher Kunst in der Schule hatte", verkündet Nik und kriegt sich kaum noch ein vor Lachen.

Zu allem Überfluss ist dem 29-Jährigen bei der ganzen Sache ein fataler Fehler unterlaufen: "Es gibt keinen Gegeneinsatz, ich hatte so eine große Klappe, dass es keinen gibt", muss er zugeben.

"Geile Aktion", finden die Fans. Einige sehen das ganze aber auch skeptisch, die Sache sei mal wieder nur dazu gut, um Follower zu jagen.

Doch Nik dementiert die Kritik der User: "Es geht nicht darum, Follower zu generieren. Es ist einfach nur eine Wette zwischen Jessi und mir." Na dann: Top, die Wette gilt!