Aus dem Nichts: Teenager wird von hinten mit Messer attackiert

Hamm - Zu einem brutalen Überfall auf einen 18-Jährigen ist es am Freitagabend, den 12. April, in Hamm gekommen. Dabei wurde der junge Mann mit einem Messer verletzt.

Als er sich umdrehte, wurde der junge Mann direkt attackiert. (Fotomontage)
Als er sich umdrehte, wurde der junge Mann direkt attackiert. (Fotomontage)  © 123RF

Laut Angaben der Polizei war der Teenager gerade auf dem Heimweg, als er auf der Marienburger Straße einen Mann bemerkte, der ihm folgte.

Kurz nach dem er sich umdrehte, um den Fremden anzusprechen, wurde der 18-Jährige auch schon von dem maskierten Mann mit einem Messer attackiert und am Arm verletzt.

Da sich der junge Hammer aber aggressiv gegen den Angreifer zu Wehr setzte, nahm dieser schließlich Reißaus und floh vom Tatort in Richtung Kappenbuschschule.

Das Opfer beschrieb den Fremden wie folgt:

  • circa 1,80 Meter - 1,90 Meter groß
  • schlank
  • schwarz gekleidet
  • schwarze Sturmhaube

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Täter blieb allerdings ohne Erfolg. Das musste unterdessen in ein Krankenhaus gebracht und dort versorgt werden.

Hinweise zu dem Überfall und/oder dem Täter nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/9160 entgegen.

Eine eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ergebnislos. (Symbolbild)
Eine eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ergebnislos. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema OWL Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0