Gruselig! Polizei findet in Garten von Vermisster Frau verdächtiges Paket
Top
Update
Frau bestellt Essen, doch kurz darauf passiert etwas, das sie schockiert
Neu
LOTTO Jackpot mit rund 16 Mio. Euro!
Anzeige
145 Jahre alte ostdeutsche Biermarke wird von West-Investor geschluckt
Neu
4.116

Maries schwerer Weg ins Leben: Sie wog bei der Geburt nur 830 Gramm

Bei der Geburt wog Marie nur 830 Gramm. Sie musste lange vor dem ausgerechneten Termin per Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden.
Bei der Geburt wog Töchterchen Marie nur 830 Gramm.
Bei der Geburt wog Töchterchen Marie nur 830 Gramm.

Hamm - Sie ist gefasst, lacht und wirkt aufgeräumt. Das Schlimmste liegt hinter Janine Schöneis und vor allem hinter Töchterchen Marie. Nach der Geburt dauerte es fast acht Wochen, bis die Mutter ihr Baby mit nach Hause nehmen konnte.

Die 37-Jährige hat bereits einen dreijährigen Sohn, freut sich auf die Geburt des zweiten Kindes. Bei einer Routineuntersuchung wird in der 28. Schwangerschaftswoche aber überraschend festgestellt, dass das Kind in Janine Schöneis' Bauch nicht mehr gewachsen ist.

Die niedergelassene Ärztin überweist die Schwangere umgehend an Spezialisten. "Es hieß, ich sollte nicht mal eine Tasche packen, sondern sofort in das Evangelische Krankenhaus Hamm fahren", erinnert sich die junge Mutter an den ersten Schock.

Bettruhe und Wehenhemmer werden verordnet, aber wenige Tage später muss Marie mit einem Notkaiserschnitt auf die Welt geholt werden. Nur 830 Gramm wiegt das Frühchen.

Ab einem Gewicht von 750 Gramm wird es schwierig, aber vom Sterben spricht niemand mehr.
Ab einem Gewicht von 750 Gramm wird es schwierig, aber vom Sterben spricht niemand mehr.

"Man gewöhnt sich an alles", fasst Maries Mutter die ersten Wochen nach der Geburt zusammen. Es wird zum Alltag jeden Morgen in der Klinik anzurufen und nach Marie zu fragen, dann vom Sauerland in das eine Stunde entfernte Krankenhaus zu fahren und dort bei der Tochter zu sein.

Marie entwickelt sich gut. Sie wiegt nach vier Wochen schon mehr als 1200 Gramm. "Sie ist sofort ruhiger, wenn ich da bin. Schläft ganz entspannt ein", erzählt Janine Schöneis. Sie versorgt die Kleine so gut es geht selbst. Dazu gehört das Wickeln, das Messen der Temperatur sowie die Nahrungsaufnahme.

Wenn Burkhard Lawrenz, Sprecher vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), sich zurück erinnert, ist zu merken, wie sehr sich die Neonatologie, die Versorgung der Frühgeborenen, verändert hat. "Als ich vor über 30 Jahren anfing, war es so, dass Kinder mit einem Gewicht unter 1000 Gramm gestorben sind und mit einem Gewicht von 1000 bis 1500 Gramm als problematisch galten."

Diese Grenzen hätten sich kontinuierlich verschoben. Ab einem Gewicht von 750 Gramm gelte die Situation der Kinder zwar als schwierig, aber vom Sterben werde kaum noch gesprochen. Für Eltern sei die Situation im Krankenhaus aber immer ein Schock. Gerade das Bild eines "von allen Seiten geschlauchten Kindes" setze den Eltern zu.

"Die Gedanken sind immer bei Marie", sagt ihre Mama.
"Die Gedanken sind immer bei Marie", sagt ihre Mama.

"Es geht immer um das Leben des eigenen Kindes", verdeutlicht Sozialarbeiterin Silvia Wilde vom EVK Hamm. Die Eltern der Frühchen würden sich fragen, ob ihr Kind leben werde und wenn ja, wie.

"Die meisten Frühgeborenen sind in den ersten Jahren kleiner, schwächer, schmächtiger als Gleichaltrige." Viele holten die Defizite allerdings im Grundschulalter auf.

Janine Schöneis hat in den ersten Wochen nur einen Wunsch gehabt: Weihnachten mit Marie zu Hause feiern. "Sie macht tolle Fortschritte", freut sich die Mutter. Jedes Kabel, das entfernt werden könne, werde gefeiert. Ihr Vorsatz: "Wenn wir zu Hause sind, gehe ich eine Woche nicht vor die Tür." So gut sie sich in der Klinik in Hamm auch aufgehoben fühle, es seien halt nicht die eigenen vier Wände. "Irgendwas piepst immer."

Und Marie hat es wirklich geschafft. Kurz vor Weihnachten haben die Ärzte sie mit 2245 Gramm entlassen. Um nach Hause zu dürfen, musste Marie ohne Wärmebett alleine ihre Temperatur halten und gleichzeitig atmen und trinken können.

Das schwierigste sei das Nachhausekommen nach der Geburt ohne Kind gewesen, erinnert sich Janine Schöneis zurück. "Man denkt immer an sein Kind. Auch wenn man zur Ablenkung etwas anderes macht. Die Gedanken sind immer bei Marie."

Fotos: DPA

Nun hat die Mutter Gewissheit: Das passierte mit Baby Yasmina (10 Monate)
Neu
Sechsjähriger greift nach Fledermaus und stirbt! Was war passiert?
Neu
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
17.042
Anzeige
Frau und 13-Jährige mit Stange verprügelt: Polizei sucht diesen Mann!
Neu
Zwei Männer stechen 36-Jährigen nieder und setzen dessen VW-Bus in Brand
Neu
Das Aus für den Flughafen Tegel? Gutachten liefert eindeutiges Ergebnis
Neu
Tödlicher Unfall! 15-Jähriger auf Autobahn überrollt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
117.384
Anzeige
Inzest-Drama: Mutter zwingt Sohn (10), sie sexuell zu befriedigen
Neu
18-Jährige verkauft Jungfräulichkeit für unglaubliche Summe
Neu
Horror-Unfall! Metallstrebe bohrt sich durch Auto
Neu
"Ich habe mich nie kaufen lassen": Warum geht Brinkmann dann in den Dschungel?
Neu
Baby kommt mit Behinderung zur Welt, weil Ärztin einen fatalen Fehler macht
Neu
Festnahme im Zug: Polizisten werden misstrauisch, als ein Amerikaner kein Englisch versteht
Neu
Vermisster Jäger steckt in Sumpf fest: Eine Drohne rettete ihm das Leben
Neu
Routineeinsatz endet tragisch: Zwei Polizisten schwer verletzt
1.708
Magazin findet dieses Model zu dick: Ihre Reaktion ist mega!
1.750
Ex-Fußballprofi Müller scheitert mit Klage vor Arbeitsgericht
786
Das hat Ex-GZSZ-Star Isabell Horn im Thailand-Urlaub zu schätzen gelernt
408
"Bastelei" aus Jugendtagen: Terrorverdächtiger freigesprochen
456
Diss gegen die Familie? Da versteht Bushido keinen Spaß!
680
Gruppen-Vergewaltigung! Mann verschleppt Frau auf Friedhof, dort warten die anderen
4.777
Matti "genießt die Stillzeit": Trinkt Anna-Maria trotzdem Alkohol?
725
Ihr Mann musste zusehen: Frau stürzt mit Schlitten Felswand hinab
1.610
Ehrenmord: Sechsfache Mutter mit Spanngurt erdrosselt!
1.842
Mord im Flüchtlingsheim! Opfer ins Herz gestochen
3.018
Frau geht auf Autobahn spazieren und löst Polizeieinsatz aus
594
Amok-Alarm im Jobcenter! Plötzlich zückte er das Messer!
3.227
Ärzte warnen: Das solltet ihr beim Niesen nicht tun
1.781
Thomas Gottschalk fährt mit der Berliner U-Bahn und Social-Media flippt aus
3.175
Frau ruft um Hilfe, weil sie bedroht wird, doch dahinter steckt etwas völlig anderes
2.010
Mutter soll mit Geldstück Tattoo des Sohns entfernen: Als das nicht klappt, verprügelt er sie
4.433
So viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und so viele werden abgeschoben
3.832
Blutiges Attentat! Serbischer Politiker im Kosovo erschossen
1.699
"Cool Runnings 2"? Jamaikas Bobteam fährt mit deutscher Olympiasiegerin nach Korea
1.162
Polizei stürmt Verstecke mutmaßlicher Geheimagenten in Deutschland
5.622
Update
Gift tritt aus! Vier Menschen schwer verletzt
1.952
Nach Sex-Affäre: Bürgermeisterin kehrt nicht ins Amt zurück!
5.053
Zwei Mütter klauen Luftballons! Was dann passiert, ist unglaublich
1.903
Mysteriös! Lkw-Fahrer blutüberströmt in seinem Führerhaus gefunden
3.978
Wie eklig! Hier läuft ein kompletter Güllebehälter aus
1.866
Hier ist es so kalt, dass sogar die Wimpern einfrieren!
4.648
IS-Terror! LKA muss verdächtigen Syrer wieder gehen lassen
2.462
Bomben-Alarm! 500-Kilo-Brocken bei Mannheim entschärft
2.271
"Alternative Fakten" ist Unwort des Jahres
441
Neues Babyfoto von Cathy Hummels, doch dieses Detail regt die Fans auf
6.532
Kind zum Vergewaltigen verkauft: Polizei findet Festplatte
1.843
Update
Völlig irre, was diese Freaks bei minus 60 Grad gleich machen
1.779
Kind stürzt bei Hausbrand ab, doch ein Feuerwehrmann wird zum Held
2.603
Hier könnt Ihr kostenlos im Museum Yoga machen
311
Als die Polizisten sehen, was da auf der Brücke ist, zücken sie das Smartphone
5.120
Liebe Fußballer, so redet man Tacheles!
2.145
Horror-Crash! Schulbus rauscht gegen Hauswand, 43 Kinder verletzt
8.337
Update
Wahnsinn! Warum campen hunderte Menschen hier vor einem Schuhgeschäft?
2.760