44-Jähriger stirbt schwer verletzt im Hinterhof: War es Mord?

Hamm – Ein 44 Jahre alter Mann ist in Hamm vermutlich getötet worden.

Bisherige Ermittlungsergebnisse sprechen für einen Mord. (Symbolbild)
Bisherige Ermittlungsergebnisse sprechen für einen Mord. (Symbolbild)  © 123RF

Der Mann sei Donnerstagnacht gegen 23 Uhr von einem Passanten in einem Hinterhof an der Hohe Straße mit schweren Verletzungen gefunden worden, sagte der zuständige Staatsanwalt in Dortmund. Der 44-Jährige starb noch vor Ort.

Die bisherigen Ermittlungsergebnisse sprechen eindeutig für ein Tötungsdelikt, wie der Staatsanwalt sagte. Was für Verletzungen der Tote erlitten hatte, wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht mitteilen.

Auch von wem der Mann tödlich verletzt worden sein soll, war noch unklar.