Zwei Schwerverletzte: Beziehungsstreit endet in wilder Massenschlägerei

Hamm - Bei einem Beziehungsstreit ist es in Hamm zu einer Massenschlägerei mit zwei Schwerverletzten gekommen.

Mehrere Polizisten eilten zum Einsatzort. (Symbolbild)
Mehrere Polizisten eilten zum Einsatzort. (Symbolbild)  © dpa/Andreas Arnold

Am Dienstagabend kam es auf einem Parkplatz im Stadtgebiet zu "tumultartigen Szenen", wie ein Sprecher der Polizei sagte. Auslöser war demnach der Streit eines getrennt lebenden Paars.

Die Konfliktparteien hätten sich daraufhin jeweils Verstärkung geholt. Angehörige beider Seiten seien mit mindestens sechs Autos aus umliegenden Ortschaften gekommen.

Bei der anschließenden Schlägerei wurde der Bruder der Frau ersten Erkenntnissen nach mit einem Messer so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus notoperiert werden musste.

Ihr Lebensgefährte erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Bei dem Konflikt soll auch ein Schuss aus einer Gaspistole abgegeben worden sein, der niemanden verletzte.

Als die Polizei vor Ort eintraf, flüchteten mehrere Leute mit ihren Autos. Laut Polizei waren zwischen 20 und 30 Menschen an der Schlägerei beteiligt.

20 bis 30 Menschen beteiligten sich an der Schlägerei. (Symbolbild)
20 bis 30 Menschen beteiligten sich an der Schlägerei. (Symbolbild)  © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Titelfoto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mehr zum Thema OWL Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0