Polizei sucht Zeugen: Unfallverursacher suchen mit blutendem Kind das Weite

Hamm - Nach einer Kollision mit Unfallflucht in der westfälischen Stadt Hamm sucht die Polizei Zeugen! Zum Verkehrsunfall kam es bereits am Samstagabend, dem 7. September auf der Oberonstraße.

Der Unfallverursacher fuhr auf einen schwarzen VW auf.
Der Unfallverursacher fuhr auf einen schwarzen VW auf.  © Polizeipräsidum Hamm

Laut Polizeipräsidum Hamm hatte ein Daewoo-Fahrer einen weißen Volkswagen überholt und war anschließend wieder eingeschert. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Auto und fuhr auf den vorausfahrenden schwarzen VW auf.

Nach dem Unfall kippte der Daewoo auf die Seite. Dennoch verließen die Insassen des Fahrzeugs, eine Frau, der Mann am Steuer und ein Kleinkind den Wagen.

Das Kind soll offenbar geblutet haben. Während die VW-Fahrerin ins Krankenhaus kam, wurde per Polizeihubschrauber nach den Flüchtigen gefahndet.

Der gesuchte Daewoo-Fahrer wird wie folgt beschrieben:

  • circa 30 Jahre alt
  • 170-180 Zentimeter groß
  • schlank
  • Dreitagebart
  • südosteuropäisches Aussehen

Die Beifahrerin soll wie folgt ausgesehen haben:

  • 30 Jahre alt
  • 1,65 Meter groß
  • schwarze schulterlange Haare
  • stämmige Figur
  • ebenfalls südosteuropäisches Aussehen

Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf 7000 Euro geschätzt.

Der Daewoo kippte nach dem Crash auf die Seite.
Der Daewoo kippte nach dem Crash auf die Seite.  © Polizeipräsidium Hamm

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0