Frau will Spielhalle ausrauben und bedroht Mitarbeiter mit Pürierstab

Hamm – In der Nacht zu Dienstag versuchte eine maskierte Täterin mit einer kuriosen Waffe eine Spielhalle auszurauben.

Ein Pürierstab wurde von der Unbekannten als Waffe verwendet. (Symbolbild)
Ein Pürierstab wurde von der Unbekannten als Waffe verwendet. (Symbolbild)  © 123RF

Am Dienstag um 00.08 Uhr versuchte eine unbekannte Täterin eine Spielhalle an der Großen Werlstraße/Kamener Straße zu überfallen.

Die maskierte Täterin betrat die Spielhalle und forderte auf Englisch die Herausgabe von Bargeld. Sie bedrohte den 56-jährigen Spielhallenmitarbeiter mit einem Pürierstab in einem schwarzen Jutebeutel.

Der Spielhallenmitarbeiter zeigte sich unbeeindruckt und es gelang ihm, der Täterin den Jutebeutel und den Pürierstab abzunehmen und sie aus der Spielhalle zu befördern.

Im Anschluss flüchtete die Täterin zu Fuß über die Große Werlstraße in unbekannte Richtung. Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben: etwa 40 bis 45 Jahre alt, 170 cm groß, sprach Englisch, war mit einem schwarzen Overall bekleidet und trug bei Tatausführung einen schwarzen Motorradhelm. Sie hatte zwei schwarze Jutebeutel dabei.

Vor der Spielhalle konnte ein schwarzer Ford Ka mit Hammer Kennzeichen und laufendem Motor festgestellt werden. Ob dieses Fahrzeug in Zusammenhang mit dem versuchten Raubüberfall steht, konnte bislang nicht geklärt werden. Der Pkw wurde sichergestellt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/9160 entgegen.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema OWL Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0