Heftige Szenen! Fußballfans liefern sich Straßenschlacht mit der Polizei Top Heute soll die Erneuerung der SPD beginnen: Mit altem Personal Top Ostritz: Polizei rüstet sich für Abreise der Neonazis Top Sohn erschlägt Freund der Mutter mit einem Beil Neu
2.176

Seid Ihr auch ständig müde oder traurig? Das hilft gegen Winterblues

Was trostloses Winterwetter und Lichtmangel mit uns machen - und was dagegen hilft.
Viele Menschen kuscheln sich bewusst früher ins Bett.
Viele Menschen kuscheln sich bewusst früher ins Bett.

Hamm - Seit Wochen zeigt sich der Himmel über Deutschland dunkel, grau und regnerisch. Sonne? Die sieht man derzeit kaum. Was trostloses Winterwetter und Lichtmangel mit uns machen - und was dagegen hilft.

Das Wetter schlägt momentan vielen aufs Gemüt. Meteorologen sagen, das der Dezember 2017 und der Januar 2018 die dunkelsten Monate seit Jahrzehnten waren. Und das Dauer-Schmuddelwetter bleibt nicht ohne Folgen für unsere Psyche!

Sonne und Tageslicht haben eine wichtige Wirkung auf Stoffwechselprozesse, bei denen Hormone ausgeschüttet werden, erklärt Ralph Schliewenz vom Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP). Bei Dunkelheit produziert der Körper das Schlafhormon Melatonin. Dagegen führt Helligkeit zu mehr Serotonin, dem Glückshormon. Entsprechend beeinflussen die Stoffe unsere Stimmung.

Im Winter werden deshalb auch mehr Psychologen in Anspruch genommen als in den Sommermonaten, sagt Schliewenz. "Wir merken, wenn die so genannten saisonalen depressiven Phasen einsetzen. Winterdepressionen kehren zudem bei vielen Menschen von Jahr zu Jahr wieder."

Ursache ist nicht allein der Lichtmangel. Aber er kann vorhandene Probleme verstärken - bis sie behandelt werden müssen.

Noch Winterblues oder schon eine Depression?

Wer am Arbeitsplatz fast einschläft, hat möglicherweise ein tieferliegendes Problem.
Wer am Arbeitsplatz fast einschläft, hat möglicherweise ein tieferliegendes Problem.

Damit auftretende Symptome sind etwa Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Mattheit, Lustlosigkeit, Niedergeschlagenheit, verstärkter Appetit auf Süßes und Gewichtszunahme.

Das alles ist in einem gewissen Maß noch nicht schlimm. Viele Menschen würden in dieser Zeit bewusst etwa viel schlafen oder haben immer ein paar Plätzchen griffbereit, weiß der Experte.

Problematisch wird es aber, wenn jemand morgens nicht mehr aus dem Bett kommt, im Job oder in der Schule fast einschläft oder ganz abschaltet. Sozialer Rückzug von Freunden, sich einigeln und abkapseln sind weitere Alarmzeichen. "Man muss jede Form von Depression ernstnehmen. Sie kann grundsätzlich tödlich sein", sagt Ralph Schliewenz.

Ärzte und Psychologen forschen unter anderem an der LWL-Universitätsklinik Hamm zur ausgleichenden Wirkung von Lichtquellen bei depressiven Menschen. Tipp eines Fachmanns: Fragt Euch, was Eure Stimmung aufhellt.

Aktiv werden ist ebenfalls ein guter Rat. Spazieren gehen, draußen Sport treiben, Sauerstoff tanken, die Natur genießen oder auch einfach mal den Blick in die Ferne schweifen lassen. Klingt banal, ist bei leichten Krankheitsformen aber sehr wirkungsvoll.

Weitere Schlappmacher, die unsere Energie rauben

Die dauernde Dunkelheit macht uns im Winter auch tagsüber schläfrig.
Die dauernde Dunkelheit macht uns im Winter auch tagsüber schläfrig.

Euch geht es soweit gut und Ihr gehört zu den Glücklichen, die fest schlafen? Doch trotzdem fühlt Ihr Euch oft erschöpft? Das kann folgende - harmlose - Ursachen haben:

Unregelmäßiger Schlafrhythmus: Wer zu unregelmäßigen Zeiten schlafen geht, stresst seinen Körper. Wer dagegen immer zur etwa gleichen Zeit ins Bett geht, vermeidet Müdigkeit. Gilt auch fürs Wochenende.

Chaos: Unordnung wirkt auf unser Gehirn wie eine Reiz-Überflutung, die es auf Dauer müde macht. Deshalb sollte im Schlafzimmer Ordnung herrschen - und am Schreibtisch auch.

Kaffee: Ist er zu stark, bist Du danach müde. Denn bei zu viel Koffein ziehen sich die Blutgefäße zusammen. Das wiederum hemmt die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn. Tipp: Zwischendurch statt Kaffee morgens Tee trinken.

Schlechte Luft: In geschlossenen Räumen sammelt sich Kohlendioxid an (geben wir beim Ausatmen ab), das wir wieder einatmen, wenn zwischendurch nicht gelüftet wird. Auch das macht müde.

Keine Freizeit: Abends noch E-Mails checken und ständig erreichbar sein? Schlechte Idee! Spätestens nach 21 Uhr solltet Ihr alles ausschalten, um abschalten zu können.

Auch Zuckerhaltiges, Weißmehlprodukte (Brötchen, bestimmte Nudelsorten) und Fettes (Frühstückscroissant, Chips) können wie eine Schlaftablette wirken. Denn bei der Verdauung dieser Produkte werden große Mengen Insulin ausgeschüttet - und der Körper muss mehr Energie allein für die Verdauung liefern.

Fotos: Friso Gentsch/dpa, 123rf.com/antonioguillem, 123rf.com/dedivan1923

Eklat bei Box-EM: Massenschlägerei im Ring Neu Schock beim Wandern: Frau entdeckt Männerleiche Neu
Mia Julia und Micaela Schäfer bekommen Nackt-Verbot auf Mallorca Neu Heidi Klum gibt erstes offizielles Liebesstatement Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.587 Anzeige TV-Duell "Klein gegen Groß": Anton (12) schlägt Olympiasieger Neu Frontalcrash zerfetzt zwei Autos: Fahrer stirbt Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 10.124 Anzeige Marine-Ausbilder soll Kadetten geschlagen und getreten haben Neu Frankfurt löst Berlin als gefährlichste Stadt ab Neu Männer fliegen bei DSDS raus: Zuschauer sind einfach nur noch enttäuscht Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 29.059 Anzeige Schockierend! Niedergestochene zwischen parkenden Autos entdeckt Neu Gas-Alarm in Klinik: Nach Entwarnung explodiert Krankenhaus Neu
Tod während Abi-Feier: "Als der Leichenwagen vorbeifuhr, hatte das etwas Gespenstisches" Neu Die Toten Hosen bringen China zum Ausrasten Neu Langes Leben! Älteste Frau der Welt ist tot 4.727 Schwerer Arbeitsunfall: Jetzt ermittelt die Mordkommission 3.625 Junge (12) verschwindet tagelang: Seine Mutter kann nicht fassen, was am Ende geschah 3.734 Jetski-Fahrer treibt 20 Stunden hilflos auf Ostsee 2.095 Dacia fliegt aus Kurve und landet im Vorgarten: Fahrer verletzt 2.870 Mehr als nur 99 Luftballons: Nena spricht über ihr Tourneeleben 547 Polizeieinsatz eskaliert: Eine Tote - gab es einen Maulwurf? 860 Große Trauer! Mahnwache für "Killer-Hund" Chico 1.059 Unfall-Drama: Polo kracht gegen Baum, 19-jährige Beifahrerin stirbt 2.222 Robbe hat etwas Orangenes im Maul: Eine Karotte ist es jedoch nicht 1.265 Super-Wahlsonntag in Brandenburg und alle schauen nur auf die SPD 169 AfD schockiert mit Anfrage über Schwerbehinderte 2.807 Verliert Deutschland den Kampf gegen Antisemitismus? 1.174 Austin-Power-Star Verne Troyer stirbt im Alter von nur 49 Jahren 6.208 Update Ausschreitungen! Magdeburger Aufstiegsfeier endet im Chaos 35.911 Update Schock-Unfall auf der Bühne! Vanessa Mai im Krankenhaus 15.537 Nach Tod ihres Ex-Mannes: Das sollte Fionas neuer Freund mitbringen 3.478 Deutsches Weltkriegs-U-Boot zum Kulturerbe ernannt 394 Gefährliche Entwicklung: Gewalt an Brandenburgs Schulen nimmt zu 522 Lebensgefahr: Flieger stürzt bei Landung mit Gleitschirm ab 4.425 Update Erneuerung oder Untergang: SPD am Scheideweg 179 Knast statt Zug: 56-Jähriger geht Polizei ins Netz 228 Bombe gefunden? Menschen müssen bis morgen Früh aus ihren Häusern! 561 Fans toben: Grey's Anatomy geht in die 15. Staffel, aber zwei Stars fliegen raus! 4.089 Mann prallt mit Auto gegen Baum und stirbt 277 Ironman-Weltmeister aus Hessen nur Dritter bei Saisonauftakt 97 Der Dino lebt! Holtby schießt Hamburg gegen Freiburg zum Sieg 216 Kein Bock auf Reisen mehr! Stewardess lässt jetzt die Hüllen fallen 6.904 Fallschirm-Schüler schlägt ungebremst auf Feld auf 573 Zeichen gegen Antisemitismus: Frankfurter sollen Kippa tragen 259 56-Jährige tötet erst Ehemann und auf der Flucht weiteres Opfer, dann passiert das 7.052 Nach Hüpfburg-Unfall: So geht es den Verletzten 687 Englisch-Abi zu schwer? Jetzt protestieren die Schüler! 5.750 Lebensgefährliche Verletzungen! Vater überrollt eigenen Sohn (8) 7.711 Frau schneidet ihrem Mann Penis und Hodensack ab 17.589