Polizei zieht Raser bei illegalem Straßenrennen aus dem Verkehr

Hamm - Zwei junge Männer hat die Polizei in Hamm am Sonntagmorgen aus dem Verkehr gezogen, weil sich diese ein illegales Autorennen lieferten.

Die Polizei schnappte sich die beiden jungen Fahrer an einem stationären Blitzer. (Symbolbild)
Die Polizei schnappte sich die beiden jungen Fahrer an einem stationären Blitzer. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 3 Uhr fielen die Raser, 18 und 20 Jahre alt, den Polizisten auf, als sie auf der Nordstraße hör- und sichtbar mittels Kick-Down beschleunigten.

An einer roten Ampel an der Münsterstraße hielten sie schließlich kurz inne und heizten dann mit Vollgas Kopf an Kopf nebeneinander her, nachdem diese auf Grün umgesprungen war.

Vor dem dortigen stationären Blitzer bremsten die jungen Männer, die mit einem Mercedes und einem VW unterwegs waren, abrupt ab und konnten durch die Polizei angehalten werden.

Gegen die beiden wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurden ihre Führerscheine von der Polizei sichergestellt.

Kopf an Kopf waren die beiden Raser auf der Münsterstraße unterwegs. (Symbolbild)
Kopf an Kopf waren die beiden Raser auf der Münsterstraße unterwegs. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0