Ex-GZSZ-Schauspieler Patrick Dewayne kannte Hanau-Attentäter von früher

Hanau - Das Blutbad von Hanau schockte ganz Deutschland. Bei dem gezielten Mordanschlag auf Menschen mit Migrationshintergrund starben am 19. Februar neun Personen, fünf wurden schwer verletzt.

Trauernde stehen vor einer der Shisha-Bars, in der sich die Gräuel-Tat abgespielt hat.
Trauernde stehen vor einer der Shisha-Bars, in der sich die Gräuel-Tat abgespielt hat.  © Frank Rumpenhorst/dpa/Frank Rumpenhorst/dpa

Nun meldete sich der Ex-GZSZ-Schauspieler Patrick Dewayne (43) gegenüber RTL zu Wort, der den Hanau-Attentäter Tobias R. persönlich kannte.

So hätten die beiden mit Anfang 20 eine Ausbildung bei der Frankfurter Sparkasse zum Bankkaufmann gemacht und hätten öfter Projektarbeiten zusammen machen müssen.

Er findet es unheimlich, dass er jemanden kenne, der Terror in sein Umfeld bringe, verriet der Schauspieler weiter. "Das macht mir Angst, ich bin Familienvater, ich habe drei kleine Kinder."

Patrick Dewayne kommt selbst gebürtig aus Hanau, sein Bruder lebt noch immer dort. Daher habe er sich auch direkt Sorgen gemacht und diesen kontaktiert, der zum Glück Entwarnung gab.

Der ebenfalls 43-jährige Tobias R. tötete nach den Massakern in zwei Shisha-Bars seine Mutter (72) und sich selbst. Der Attentäter handelte offenbar aus einer rassistischen Gesinnung heraus und war psychisch krank.

Schauspieler Patrick Dewayne (43) zeigt sich deutlich mitgenommen von der schrecklichen Tat.
Schauspieler Patrick Dewayne (43) zeigt sich deutlich mitgenommen von der schrecklichen Tat.  © Instagram/patrick_dewayne_official

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0