Hausbewohner begehen kapitalen Fehler, dann schlägt ein obdachloser Einbrecher zu

Steinheim - Die Polizei hat einen 39-Jährigen nach einem Einbruch im Hanauer Stadtteil Steinheim (Main-Kinzig-Kreis) festgenommen.

Fotomontage: Die Polizei konnte den Wohnungslosen kurze Zeit nach dem Einbruch festnehmen (Symbolbild).
Fotomontage: Die Polizei konnte den Wohnungslosen kurze Zeit nach dem Einbruch festnehmen (Symbolbild).  © Montage: 123RF/footoo, welcomia

Er stieg am Freitag über ein Hoftor und gelangte in ein Einfamilienhaus, in dem der Haustürschlüssel noch außen steckte, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Dort soll er Tablets, eine Spielkonsole, Kosmetika und Schmuck im Wert von etwa 5000 Euro in eine Tüte gestopft haben. Während seines Beutezuges gegen 10 Uhr am Morgen wurde er jedoch von einer Videokamera gefilmt.

Als der Mann das Haus wieder verließ, traf er den Angaben zufolge auf dem Gelände auf die Besitzerin. Sie alarmierte die Polizei, der Mann flüchtete.

Die Beamten fassten ihn wenig später in der Nähe. Er habe keinen gemeldeten Wohnsitz.

Dumm gelaufen: Die Hausbewohner hatten den Schlüssel außen an der Haustür stecken gelassen (Symbolbild).
Dumm gelaufen: Die Hausbewohner hatten den Schlüssel außen an der Haustür stecken gelassen (Symbolbild).  © 123RF/SORAPONG CHAIPANYA

Titelfoto: Montage: 123RF/footoo, welcomia

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0