Wie tief steckt der Verfassungsschutz im Anschlag auf Weihnachtsmarkt?

Top

29-Jähriger fliegt aus Cabrio und wird von Lkw überrollt

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.648
Anzeige

Verfolgungsjagd! Betrüger tankt für 1600 (!) Euro und fährt davon

Top

TAG24 sucht genau Dich!

72.087
Anzeige
86

Hand aufs Herz: So wichtig ist der Motor unseres Blutkreislaufs

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen. Auf einer Fachtagung in Dresden könnt Ihr erfahren wie man sich davor schützen kann. Mehr im ARTIKEL

Dresden - Herz oder Kopf? In Sachen Gesundheit steht eindeutig das Herz im Fokus: Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zählen zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Etwa vier von zehn Todesfällen sind aktuell auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zurückführen. Trotz intensiver Forschung und verbesserten Therapien werden sich Experten zufolge diese Zahlen in den nächsten Jahren nicht verbessern. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie das lebenswichtige Organ funktioniert und wie man selbst der Herzgesundheit auf die Sprünge helfen kann.

Das Herz: Motor unseres Körpers

Genau wie ein Auto mit Motorschaden nicht weit kommt, macht der menschliche Körper ohne funktionierendes Herz schnell schlapp. Das Herz besteht aus einem etwa faustgroßen Muskel, der – etwas schräg nach links versetzt – zwischen den beiden Lungenflügeln hinter dem Brustbein sitzt. Und das Herz ist ständig in Bewegung: Die rhythmischen Kontraktionen hören ein Leben lang nicht auf. Insgesamt schlägt ein Herz rund drei Milliarden Mal pro Menschenleben.

Auf der Fachtagung in Dresden beraten Euch Experten rund ums Herz.
Auf der Fachtagung in Dresden beraten Euch Experten rund ums Herz.

Der Herzmuskel bildet als eine Art Pumpe das Zentrum des Blutkreislaufs. Bei einem Menschen von durchschnittlicher Statur und mit normaler Fitness pumpt das Herz täglich rund 7.000 Liter Blut durch den Körper. Dabei gibt es zwei verschiedene Blutkreisläufe: Die rechte Herzhälfte ist für den Lungenkreislauf zuständig, um sauerstoffarmes Blut zur Lunge zu transportieren, wo es wieder Sauerstoff angereichert und dem Körperkreislauf zugeführt werden kann. Die linke Herzhälfte versorgt den gesamten Körper und die Organe, allen voran das Gehirn, mit Blut. Über die als Aorta bezeichnete Hauptschlagader gelangen Sauerstoff und Nährstoffe in jede Körperzelle, Stoffwechselprodukte werden abtransportiert.

Die beiden Herzhälften sind unterteilt in Vorhof und Herzkammer, medizinisch Atrium und Ventrikel genannt. Im rechten Vorhof sammelt sich das sauerstoffarme Blut aus dem Körperkreislauf. Die rechte Herzkammer pumpt es dann in den Lungenkreislauf. Entsprechend fängt der linke Vorhof das mit Sauerstoff angereicherte Blut aus dem Lungenkreislauf auf, die linke Herzkammer pumpt dieses Blut weiter in den Körperkreislauf. Dazwischen sorgen vier Herzklappen dafür, dass das Blut in die richtige Richtung fließt und nicht zurück in die Vorhöfe gelangt.

Fachtagung rund ums Herz: Dresdner Herz-Kreislauf-Tage

Viel Bewegung hält den Körper fit. Auch im höheren Alter.
Viel Bewegung hält den Körper fit. Auch im höheren Alter.

Das komplexe und wichtige Organ steht auch in diesem Jahr im Zentrum der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage. Die Veranstaltung findet seit 2007 statt und richtet sich mit ihren wissenschaftlichen Vorträgen und Symposien an Experten aus Medizin und Forschung sowie an Vertreter von Fachgesellschaften und Universitäten. Im Mittelpunkt steht die Herzforschung. Das zentrale Thema des Kongresses lautet „Moderne Konzepte in Diagnostik und Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen“. Es sollen wissenschaftliche Erkenntnisse aus Studien und Erfahrungen aus dem Praxisalltag verknüpft werden, um Diagnosen und Behandlungen von Krankheiten, die das Herz und die Gefäße betreffen, zu verbessern. Neben den Vorträgen spielt die Möglichkeit zur fachlichen Vernetzung eine große Rolle bei den Dresdner Herz-Kreislauf-Tagen. Zudem wird ein Forschungspreis für innovative Wissenschaft auf dem Gebiet der Herzgesundheit verliehen. Von den zahlreichen Bewerbern dürfen sich zwei Promovenden auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Medizin zudem über jeweils ein Doktorandenstipendium für ein Jahr freuen.

Vom 27. bis zum 29. Januar 2017 treffen sich die Referenten und Interessierten aus Klinik und Praxis im Hotel „The Westin Bellevue Dresden“. Auf dresdner-herz-kreislauf-tage.org finden sich weitere Informationen rund um die Veranstaltung, das Programm und die Referenten.

Die häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Veranstaltungen wie die Dresdner Herz-Kreislauf-Tage sind wichtig, um den Betroffenen zu helfen. Mehr als 21 Prozent der Sterbefälle in 2014 sind auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen, wie die Übersicht über die zehn häufigsten Todesursachen bei destatis.de zeigt. Die Forschung auf diesem Gebiet kommt den Patienten und dem gesamten Gesundheitswesen zugute: Im Jahr 2008 entfielen laut Statistischem Bundesamt allein 37 Milliarden Euro Krankheitskosten auf den breitgefächerten Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Vergleicht man das Herz wieder mit dem Motor eines Autos, wird deutlich: Ist auch nur ein Teil des diffizilen Aufbaus eingeschränkt oder beschädigt, kann das die gesamte Funktion beeinträchtigen. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems bezeichnen deshalb nur übergeordnet eine ganze Reihe unterschiedlicher Krankheiten, die das Herz und den Blutkreislauf betreffen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Symptome richtig erkennen und handeln!
Vorsicht ist besser als Nachsicht: Symptome richtig erkennen und handeln!
  • Bluthochdruck
    Bluthochdruck stellt die häufigste Form einer Herz-Kreislauf-Erkrankung dar. Etwa jeder fünfte Erwachsene in Deutschland leidet unter Hypertonie und riskiert damit weitere Herzkrankheiten. Wenn der Blutdruck dauerhaft zu hoch ist, entsteht ein Widerstand in den Adern. Muss das Herz ständig dagegen anpumpen, verdickt sich der Herzmuskel und wird weniger elastisch. In Folge kommt es häufig zu einer koronaren Herzkrankheit, Herzschwäche oder einem Schlaganfall.
  • Koronare Herz-Erkrankung
    Mit rund drei Millionen Patienten bilden koronare Herz-Erkrankungen den zweitgrößten Teil der Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Koronare Herz-Erkrankungen äußern sich durch verengte Herzkranzgefäße. Verkalkte Arterien, die bei der Arteriosklerose auftreten, beeinträchtigen die Gesundheit und schwächen das Herz. Sind die Koronararterien komplett verschlossen, wird das Herz nicht mit Blut versorgt, es kommt zu einem Herzinfarkt.
  • Herzinsuffizienz
    Bluthochdruck, Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Herzklappenfehler und Herzmuskelentzündungen können Ursachen einer Herzinsuffizienz sein. An einer chronischen Herzschwäche, die sich über Monate und Jahre hinweg entwickelt, leiden in Deutschland knapp zwei Millionen Menschen. Das Herz ist bei ihnen nicht mehr in der Lage, den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen. Viele Patienten kommen dadurch schon bei leichten Anstrengungen aus der Puste.

Das Tückische an Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Nicht immer nehmen die Betroffenen die Symptome ernst. Gerade bei Herzinsuffizienz wird die Gefahr häufig unterschätzt. Die meisten Menschen mit Herzinsuffizienz sind bereits älter. Jeder dritte Betroffene tut die Symptome daher als typische Alterserscheinungen ab. Dabei sterben zwei- bis dreimal mehr Menschen an Herzinsuffizienz als an Krebs. Die Zahl der weltweit Betroffenen – derzeit rund 20 Millionen – soll bis 2030 um 25 Prozent ansteigen.

So äußert sich eine Herzinsuffizienz

Wie genau lässt sich Herzinsuffizienz erkennen? Je nachdem, um welche Art von Herzschwäche es sich handelt, äußert sich die Krankheit auf unterschiedliche Weise:

  • Ist die rechte Herzkammer geschwächt, kann nicht genug sauerstoffarmes Blut zur Lunge gepumpt werden. Fachleute sprechen dann von einer Rechtsherzinsuffizienz.
  • Ist die Funktion der linken Herzkammer eingeschränkt, wird zu wenig sauerstoffreiches Blut zu den Organen gepumpt und man spricht von einer Linksherzinsuffizienz.
  • Sind beide Herzkammern schwach, ist von einer globalen Herzinsuffizienz die Rede.


Weitere Unterscheidungen der Herzschwäche, die auf der Webseite der Deutschen Herzstiftung beschrieben sind, betreffen die Auswurfleistungen der linken Herzkammer:

  • Eine systolische Herzinsuffizienz liegt vor, wenn die linke Herzkammer nur noch eine verminderte Auswurfleistung aufweist, um das Blut in den Körperkreislauf zu pumpen.
  • Dehnt sich die linke Herzkammer nicht mehr vollständig aus, muss sie gegen einen Widerstand gefüllt werden. Erst dann kann das Blut in den Körperkreislauf gepumpt werden. Es handelt sich um eine diastolische Herzinsuffizienz.
Die richtige Ernährung kann vor Her-Kreislauf-Krankheiten schützen!
Die richtige Ernährung kann vor Her-Kreislauf-Krankheiten schützen!

Ist die linke Herzhälfte betroffen, fühlen sich die Patienten häufig erschöpft. Ihre Leistungsfähigkeit nimmt ab, sie sind müde und geraten schnell außer Atem. Der Grund: Das Herz kann Organe und Gewebe nur noch schlecht durchbluten. Weil sich unter Umständen das Blut in die Lunge zurückstaut, kommt es zu Atemnot. Vor allem im Liegen bekommen die Patienten nur noch schlecht Luft. Im schlimmsten Fall tritt vollständige Luftnot ein, ausgelöst durch ein Lungenödem. Diese Flüssigkeitsansammlung muss sofort behandelt werden.

Bei einer Rechtsherzinsuffizienz kann das Herz sauerstoffarmes Blut nicht effektiv zur Lunge weiterpumpen, das Blut staut sich in den Venen. Infolgedessen sammelt sich Flüssigkeit im Körper an, vor allem an den Fußgelenken und in den Beinen. Treten die Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe von Magen und Leber auf, spüren die Betroffenen Völlegefühl und Appetitlosigkeit – trotz unveränderter Ernährungsgewohnheiten. Eine rasche Gewichtszunahme deutet ebenfalls auf eine Herzschwäche in der rechten Herzhälfte hin. Durch das Liegen müssen die Betroffenen nachts häufiger wasserlassen.

Wer also
  • weniger leistungsfähig ist,
  • schnell außer Atem gerät,
  • Wassereinlagerungen an Füßen und Beinen feststellt,
  • wenig Hunger verspürt,
  • nachts vermehrt zur Toilette muss und
  • plötzlich an Gewicht zunimmt

leidet mit hoher Wahrscheinlichkeit an chronischer Herzinsuffizienz. Endgültige Gewissheit verschafft der Arztbesuch. In ausführlichen Gesprächen werden die Beschwerden genauer unter die Lupe genommen und mögliche Vorerkrankungen wie Bluthochdruck und koronare Herzerkrankungen abgeklärt. Nach Untersuchung von Herz, Lunge und Herzkranzgefäßen in Form von Elektrokardiogramm (EKG), Ultraschalluntersuchung, Röntgenaufnahmen und Computertomografie (CT) kann ein Herz-Spezialist schließlich die Diagnose mit Sicherheit stellen.

Behandlung von Herzschwäche

Vollständig heilbar sind chronische Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nicht. Vielmehr geht es bei der Behandlung darum, die Beschwerden einzudämmen und die Lebenserwartung der Patienten zu erhöhen. Medikamente tragen entscheidend zum Erfolg der Therapie bei. Neue Therapie-Optionen mit dem Wirkstoff Sacubitril/Valsartan können die Lebensqualität für einen Teil der Betroffenen mit Herzschwäche erheblich verbessern. Für die Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz stellt die Kombination aus Sacubitril/Valsartan die größte medikamentöse Neuerung seit 20 Jahren dar. Eine klinische Studie belegt, dass Medikamente mit dieser Wirkstoffkombination im Vergleich zu herkömmlichen Therapien mit ACE-Hemmern den Patienten besser helfen: Sacubitril/Valsartan reduziert die Herz-Kreislauf-bedingte Sterblichkeit um 20 Prozent und durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen bedingte Krankenhauseinweisungen um 21 Prozent.

Herzgesund leben – so geht’s

Neben der medikamentösen Behandlung ist für die Betroffenen ein gesunder Lebensstil unerlässlich. Patienten können die Gesundheit ihres Herzens auf vielerlei Weise unterstützen und somit nicht nur Beschwerden lindern, sondern auch schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Diese fünf Tipps helfen, herzgesund zu leben:

1. Gesund ernähren
Mit einer ausgewogenen und ballaststoffreichen Kost aus möglichst vielen frischen Zutaten erhält der Körper wertvolle Nährstoffe, die dem Herzen und den Gefäßen zugutekommt. Ideal ist eine mediterrane Ernährungsweise, die aus Gemüse, frischem Fisch und Meeresfrüchten sowie gesundem Öl und damit aus reichlich wertvollen Omega-3-Fettsäuren besteht. Wer seine Speisen mit frischen Kräutern statt mit Salz würzt, unterstützt die Herzgesundheit zusätzlich.

2. Auf Alkohol und Zigaretten verzichten
Alkohol und Zigaretten schaden dem Körper – daran gibt es keinen Zweifel. Wer Probleme mit dem Herzen hat, sollte mehr noch als andere Menschen das Rauchen aufgeben und Alkohol nur in Maßen trinken. Durch das Nikotin verengen sich die Blutgefäße, das Herz muss stärker pumpen. Das Risiko für Herzinfarkt und Arterienverkalkung liegt bei Rauchern besonders hoch. Alkohol sorgt für einen erhöhten Blutdruck und fördert durch die hohe Kalorienmenge Übergewicht.

3. Übergewicht vermeiden
Übergewicht ist ein weiterer Risikofaktor für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Je mehr Körpermasse, desto stärker muss das Herz pumpen. Bluthochdruck, Herzinfarkt und Herzinsuffizienz sind die Folgen. Wer sein Gewicht reduzieren möchte, sollte nicht auf eine x-beliebige Diät zurückgreifen. Besser in Rücksprache mit dem Arzt durch eine Ernährungsumstellung und ein gesundes Maß an Bewegung abnehmen.

4. Sport treiben
Couch-Potatos mit Herzproblemen haben schlechte Karten: Studien beweisen, dass Inaktivität die Beschwerden verschlimmert. Bei Herzkrankheiten spielt Bewegung eine entscheidende Rolle: Sport stärkt die Muskulatur und damit ebenso das Herz. Welche Art von Sport in welchem Umfang sinnvoll ist, klären Betroffene mit ihrem Arzt ab.

5. Stress reduzieren
Ob im Job oder Privatleben – Stress belastet das Herz. Mit stressigen Situationen gut umgehen oder sie gänzlich vermeiden zu können, trägt zu einem entspannten und gesunden Leben bei.

Fotos: Fotolia, 102728637, anaumenko, Fotolia, 121332377, lenets_tan, Fotolia, 76966343, contrastwerkstatt, Fotolia, 108146443, Photographee.eu

Ehe-Aus bei Jana Ina und Giovanni Zarrella?

Top

Zum zweiten Mal abgefackelt! Wer hat diesen Club in Brand gesteckt?

Top

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

11.733
Anzeige

In dieser Stadt gibt es bald selbstfahrende Shuttle-Busse

Neu

Wie ein Mann versuchte, die Polizei mit diesem Plastikpenis zu verarschen

Neu

So laufen die Kontrollen gegen Aggro-Obdachlose im Tiergarten

Neu

Der Saal tobt! Der Kaiser hat jetzt sein eigenes Musical

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.279
Anzeige

Kann man im Weltall Sex haben? Ein Astronaut packt aus

Neu

Neun Jahre Haft: Mann sticht heimtückisch auf seine Freundin ein

Neu

Geständnis! Sara Kulkas Töchter heißen anders, als bislang gedacht

Neu

SO sieht Deutschlands Schönste nicht mehr aus

Neu

Mit Baby auf dem roten Teppich? Für Peer und Janni kein Problem

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.344
Anzeige

Roland Kaiser kommt mit neuem Album und hat Überraschung für die Fans

Neu

Katja und ihre Flaschen: Jetzt ist sie Kalender-Girl

Neu

Masturbieren verboten! Dieser Zettel erregt eine ganze Schule

Neu

IS-Anhänger soll Anschlag geplant haben: Urteil gegen Amri-Anhänger

Neu

Ein Gewächshaus voller Paprika, Tomaten – und Marihuana

247

Druckerei in Flammen! Lösungsmittel drohte zu explodieren

478

Kleintransporter rast ungebremst in Stauende

351

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

3.280

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

537

Schock! Sechs tote Pferde auf Koppel entdeckt

9.209

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

3.585

Er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben! Wer kennt diesen Mann?

5.125

Streit zwischen Pärchen eskaliert in Schlägerei! Kripo ermittelt

3.039

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

2.527

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

126.361

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

4.063

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

243

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

3.133

Räumdienst evakuiert halb Helgoland

11.515

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

8.206

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

2.633

Auslöschung Israels angedroht

2.546

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

576

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

2.106

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

172

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

2.899

Räuber überfallen junge Frau bei Gassi-Runde und treten Hundewelpen

6.441

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

3.143

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

342

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

3.044

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

13.479

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

1.880

Leichen in Tiefgarage! Politikerin und Liebhaber von Ehemann getötet

3.571
Update

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

6.362

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

4.380

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

257

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

268

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

5.722

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

4.678

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

8.880