DHfK-Schock! Torhüter Puteras schmerzhafte Verletzung

DHfK-Spieler Milos Putera hat jetzt zwangsläufig mehr Zeit für seinen geliebten Hund.
DHfK-Spieler Milos Putera hat jetzt zwangsläufig mehr Zeit für seinen geliebten Hund.

Von Thomas Schmidt

Leipzig - Ganz bittere Nachrichten kurz vor dem letzten Heimspiel des SC DHfK im Jahre 2015: Der slowakische Nationaltorhüter Milos Putera verletzte sich am Donnerstag im Training schwer und wird den Leipziger Handballern lange fehlen.

Bei einer Abwehraktion zog sich der 33-Jährige einen Abriss der Bizepssehne im linken Arm zu. Putera wird sich am Freitag einer Operation im Uniklinikum unterziehen.

Ihm droht eine mehrmonatige Verletzungspause.

"Nach der Operation muss die Sehne wieder am Knochen anwachsen und widerstandfähig für die hohe Belastung werden. Das wird leider einige Monate dauern.

Putera wird auf unbestimmt Zeit ausfallen, gibt seinen Platz an Felix Storbeck ab.
Putera wird auf unbestimmt Zeit ausfallen, gibt seinen Platz an Felix Storbeck ab.

Wir werden alle Möglichkeiten nutzen, um die Heilung zu beschleunigen und Milos so schnell wie möglich zurückzubringen", so Teamarzt Dr. Rene Toussaint.

Felix Storbeck, der bei den letzten Erfolgen gegen Wetzlar und den BHC wichtige Akzente setzen konnte, wird damit ab sofort die Nr. 1.

Leipzig bemüht sich gleichzeitig um Ersatz auf der Torhüterposition. "Eine Hiobsbotschaft für uns. Wir wünschen Milos eine schnelle Rückkehr, haben aber mit Felix ebenfalls einen starken Mann zwischen den Pfosten.

Es kommt jetzt umso mehr auf unsere Zuschauer an, um die zwei Punkte im wichtigen Heimspiel gegen Lübbecke gemeinsam nach Leipzig zu holen", so Geschäftsführer Karsten Günther.

Fotos: Wobser (1), Picture Point/Kerstin Kummer (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0