HC Elbflorenz muss zulegen! Niederlage in Balingen und Personalsorgen

Balingen - Eine gute Startphase und eine couragierte Leistung in den letzten 20 Minuten haben dem HC Elbflorenz nicht gereicht, um HBW Balingen-Weilstetten zu beeindrucken.

Balingen langte in der Abwehr ordentlich zu, hier bekommt das Sebastian Greß zu spüren. Roman Becvar (r.) musste angeschlagen vom Feld.
Balingen langte in der Abwehr ordentlich zu, hier bekommt das Sebastian Greß zu spüren. Roman Becvar (r.) musste angeschlagen vom Feld.  © Imago

Die Dresdner verloren vor 2236 Zuschauern beim Zweitliga-Spitzenreiter deutlich mit 23:30 (10:16).

Klar, die Voraussetzungen für die Gäste waren nicht rosig. Neben Marc Pechstein fielen Nils Gugisch, Michal Kasal und Hendrik Halfmann verletzt bzw. krank aus.

Zu allem Überfluss musste auch noch Regisseur Roman Becvar Mitte der ersten Halbzeit mit einem geschwollenen Auge und Kopfschmerzen vom Feld.

Trainer Christian Pöhler kritisierte nach dem guten Start (2:1-Führung): "Mit technischen Fehlern haben wir Balingen zu leichten Toren eingeladen. Nach der Pause nutzen wir mehrere gute Chancen nicht. Im Rückraum sind wir klar unter unseren Möglichkeiten geblieben."

Fakt ist: Der HC Elbflorenz muss sich deutlich steigern, um die Abstiegsplätze zu verlassen.

Trainer Christian Pöhler.
Trainer Christian Pöhler.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0