HC Elbflorenz ohne Chance beim Spitzenreiter

Balingen - Sie waren optimistisch und mit kämpferischen Ansagen nach Baden-Württemberg gefahren. Doch das Normale ist eingetreten: Die Männer des HC Elbflorenz haben bei Zweitliga-Spitzenreiter HBW Balingen-Weilstetten mit 23:30 klar verloren.

Adrian Kammlodt erzielte bei 23:30-Niederlage in Balingen vier Tore.
Adrian Kammlodt erzielte bei 23:30-Niederlage in Balingen vier Tore.  © Eibner-Pressefoto/Wolfgang Frank

In der Anfangsphase legten die Dresdner zweimal vor durch Tim-Philip Jurgeleit und Nils Kretschmer, doch dann machten die Hausherren vier Tore in Folge.

Damit hieß es aus HCE-Sicht 2:5 (8.). Nach 15 Minuten bereits 4:9.

Und mit 10:16 ging es in die Pause. Auffallend in der ersten Halbzeit: Balingen war aus dem Rückraum und am Kreis deutlich überlegen. Elbflorenz leistete sich sechs technische Fehler, der Tabellenführer nur einen.

Nach dem Seitenwechsel wurde es für die Gäste nicht besser. Mit dem 11:20 (36.) waren bereits alle Messen gelesen. HCE-Coach Christian Pöhler redete in der Auszeit vehement auf seine Männer ein, aber das half letztlich nur noch zu leichter Ergebniskosmetik - 23:30.

Beste Dresdner Werfer bei der 14. Saisonniederlage waren Henning Quade (5) und Adrian Kammlodt (4).

Elbflorenz-Keeper Mario Huhnstock verhinderte mit mehreren tollen Paraden in der 2. Halbzeit eine noch höhere Niederlage.
Elbflorenz-Keeper Mario Huhnstock verhinderte mit mehreren tollen Paraden in der 2. Halbzeit eine noch höhere Niederlage.  © Eibner-Pressefoto/Wolfgang Frank

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0