HC Elbflorenz verliert vor ausverkauftem Haus

Dresden - Es war angerichtet für ein Festmahl. 2581 Zuschauer sorgten erstmals in dieser Saison für eine ausverkaufte BallsportARENA. Doch (das) Essen blieb dem HC Elbflorenz im Hals stecken. Die Mannschaft von Trainer Christian Pöhler verlor gegen TuSEM mit 25:29 (11:11) und rutschte wieder auf einen Abstiegsplatz ab.

Nach dem Abpfiff versuchte HCE-Präsident Uwe Saegeling den enttäuschten Henning Quade zu trösten.
Nach dem Abpfiff versuchte HCE-Präsident Uwe Saegeling den enttäuschten Henning Quade zu trösten.  © Lutz Hentschel

Die Partie begann zerfahren. Die Gastgeber lagen schnell zurück (2:4).

Allerdings kassierten sie gleich in den ersten zwölf Minuten drei Siebenmeter-Treffer, zwei Angriffsaktionen bekamen sie abgepfiffen - Stürmerfoul.

Bester Mann bei den Dresdnern war in der ersten Hälfte Keeper Mario Huhnstock, der mit einer Reihe von Paraden glänzte.

In der 27. Minute parierte er beim Stand von 7:10 einen Siebenmeter.

Das wirkte wie ein Knalleffekt. Plötzlich brannte der HCE unter den Augen von DHB-Vizepräsident Bob Hanning ein Feuerwerk ab. Nils Kretschmer und Nils Gugisch, der zweimal im Konter traf, sorgten für den Gleichstand, Gabriel De Santis mit dem 11:10 für die erste Führung. Doch vier Sekunden vor der Pause gelang Essen noch der Ausgleich.

Allerdings erwies sich die Dresdner Drangphase nur als "Sturm im Wasserglas" (Pöhler), der erhoffte "Tornado" blieb nach dem Seitenwechsel aus. Henning Quade erzielte mit dem 17:16 (39.) die zweite und letztmalige Führung für die Dresdner.

Innerhalb von vier Minuten kippte die Partie wieder - 17:21. Das war schon die Vorentscheidung, weil Essen clever agierte, der HCE nicht mehr als auf zwischenzeitlich drei Tore verkürzen konnte.

Gabriel De Santis tankt sich durch und zieht ab. Mit sechs Treffern war er der erfolgreichste Dresdner Werfer.
Gabriel De Santis tankt sich durch und zieht ab. Mit sechs Treffern war er der erfolgreichste Dresdner Werfer.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0