Was war denn da los? Osterfeuer brennt einen Tag zu früh ab

Harburg - Dumme Aktion oder Ungeduld? Im Landkreis Harburg ist ein Osterfeuer einen Tag zu früh in Flammen aufgegangen.

Die Einsatzkräfte schauen beim Abbrennen des Osterfeuers zu.
Die Einsatzkräfte schauen beim Abbrennen des Osterfeuers zu.  © JOTO

Anwohner meldeten gegen 2.45 Uhr eine starke Rauchentwicklung, wie die Feuerwehr am Ostersonntag mitteilte.

Während der Anfahrt merkten die Einsatzkräfte bereits, dass das vorbereitete Osterfeuer in Flammen stand.

Die zwölf Feuerwehrleute ließen den über 100 Quadratmeter großen Haufen Holz in der Nacht ohne die üblichen Zuschauer abbrennen.

Eigentlich sollte das Osterfeuer am Sonntagabend gegen 19 Uhr offiziell entzündet werden. Private Osterfeuer sind der Samtgemeinde Tostedt verboten. Deshalb hatten viele Handeloher in den vergangenen Wochen ihr Holz zum Osterfeuer gebracht.

Warum der Brand ausbracht, ist noch immer unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Feuerwehrauto steht vor dem brennenden Osterfeuer.
Ein Feuerwehrauto steht vor dem brennenden Osterfeuer.  © JOTO

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0