Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

TOP

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

NEU

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

NEU

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
2.605

So sehr schaden Smartphones und Co. unseren Kindern

Berlin - Smartphones, Tablets und Computer bleiben nach Meinung von Kinderärzten trotz neuester Entwicklungen schädlich für die geistige Entfaltung von Kindern.
Als Probleme stellen Mediziner einen besorgniserregenden Anstieg an Überforderung, Kopfschmerzen, ADHS und psychischen Erkrankungen fest, der mit der wachsenden Nutzung der digitalen Medien zusammenhänge.
Als Probleme stellen Mediziner einen besorgniserregenden Anstieg an Überforderung, Kopfschmerzen, ADHS und psychischen Erkrankungen fest, der mit der wachsenden Nutzung der digitalen Medien zusammenhänge.

Smartphones, Tablets und Computer bleiben nach Meinung von Kinderärzten trotz neuester Entwicklungen schädlich für die geistige Entfaltung von Kindern.

Eine Gefahr liege darin, dass Eltern ihre Kinder vernachlässigten, weil ihnen ihre Smartphones wichtiger seien, sagte der Kinder- und Jugendarzt, der stellvertretender BVKJ-Vorsitzender in Baden-Württemberg ist.

Immer mehr Kinder nutzen mobile Medien. Ärzte sehen das kritisch und warnen vor gesundheitlichen Gefahren. Sie glauben auch nicht, dass der frühe Umgang mit der Technik später in einer digitalisierten Arbeitswelt helfe. Im Gegenteil: Das sei sogar ein Nachteil.

Als Probleme stellen Mediziner einen besorgniserregenden Anstieg an Überforderung, Kopfschmerzen, ADHS und psychischen Erkrankungen fest, der mit der wachsenden Nutzung der digitalen Medien zusammenhänge.

"Kinder im Vorschulalter müssen zunächst lernen, mit ihrem Körper, ihren Gefühlen, der Welt und anderen Menschen in immer freierer Weise zurechtzukommen", sagte Reckert. "Bildschirmmedien sind hier eigentlich ausschließlich hinderlich."

Ohne das nötige Grundverständnis seien Kinder häufig überfordert und erschlagen von den schier endlosen Informationen und Möglichkeiten der Geräte.
Ohne das nötige Grundverständnis seien Kinder häufig überfordert und erschlagen von den schier endlosen Informationen und Möglichkeiten der Geräte.

Besonders bemängelt der Experte die fehlende Erfahrung der Kinder im Umgang mit der Technik: "Im Alltag beobachtet man häufig leider eher ein eher unsouveränes Verhalten der "Digital Natives" ihren Maschinchen gegenüber."

Ohne das nötige Grundverständnis seien Kinder häufig überfordert und erschlagen von den schier endlosen Informationen und Möglichkeiten der Geräte. Die Folge: Sie gerieten in Abhängigkeit.

Von dem Argument, dass Kinder möglichst früh an digitale Technik herangeführt werden sollten, um später einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt gerecht zu werden, hält der Experte wenig: "In unseren Praxen sehen wir eher das Gegenteil: Je mehr und je früherer Medienkonsum im Kindes- und Jugendalter, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder mit dem Leben und dann auch mit Medien nicht gut zurechtkommen", sagte Reckert. "Ich vermute: Wer früh und ausschließlich googelt, um zu seinen Informationen zu kommen, wird später ein schlechterer Rechercheur.»

Smartphones, Tablets und Computer bleiben nach Meinung von Kinderärzten trotz neuester Entwicklungen schädlich für die geistige Entfaltung von Kindern.
Smartphones, Tablets und Computer bleiben nach Meinung von Kinderärzten trotz neuester Entwicklungen schädlich für die geistige Entfaltung von Kindern.

Susanne Rieschel von der Initiative "SCHAU HIN!" hält von generellen Verboten der digitalen Technik für Kinder nichts.

"Statt zu Alarmismus raten wir zu Besonnenheit, nach unserem Motto "Verstehen statt verbieten", sagte die gelernte Lehrerin. "Grundsätzlich gilt, Eltern müssen ihre Kinder beim Umgang mit Smartphones und Tablets und Co. aktiv unterstützen und begleiten." Dazu zählten auch klare Regeln: Was darf gesehen werden und wann ist das Smartphone tabu.

"Eine Altersbeschränkung nach unten macht keinen Sinn. Smartphones und Tablet Computer lassen sich intuitiv bedienen und können auch von Kleinkindern genutzt werden", sagte der Bildungsexperte vom Digitalverband Bitkom, Stephan Pfisterer.

Pfisterer zufolge können die mobilen Geräte auch förderlich sein: "Vor allem dann, wenn sie interaktiv sind und einen Lerneffekt haben." So müssten sich Kinder bei Lernspielen aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen, Entscheidungen treffen oder ihre Geschicklichkeit üben. "Dabei haben sie Erfolgserlebnisse und lernen spielerisch zum Beispiel Formen, Farben oder das Alphabet.

Fotos: dpa

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

NEU

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

2.475

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

701

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

1.465

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

1.181

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

5.934

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

3.057

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

4.672

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

6.116

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

2.557

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

5.228
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

2.366

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

7.870

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

8.126

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

7.491

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.254

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

4.394

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

2.394

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

833

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

4.170

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

3.374

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

2.848

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

5.393

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

4.394

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.472

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

11.630

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.164

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.431

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

10.643

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

4.378

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

12.063

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

10.645

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.634

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.128

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

6.797

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.368

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

3.631

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

2.768

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

18.642

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

5.822

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

3.692

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

11.577