Mann rastet im Handyshop aus, weil sich sein Vertrag verlängerte

Arnstadt - Oft kommt es vor, dass man bei seinen Verträgen und vor allem Mobilfunkverträgen nicht immer ganz den Durchblick hat. Wird die Summe irgendwann erhöht? Wie lange läuft der Vertrag? Wie lange ist Kündigungsfrist? Letzteres hatte ein Mann aus Arnstadt nicht beachtet und wütete daraufhin in einem Shop.

Eigentlich wollte er seinen Mobilfunkvertrag kündigen und nicht verlängern. (Symbolbild)
Eigentlich wollte er seinen Mobilfunkvertrag kündigen und nicht verlängern. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, ging am Samstagabend ein 42-jähriger Bulgare in einen Handyladen in Arnstadt mit dem Ziel seinen Mobilfunkvertrag zu kündigen.

Allerdings musste eine Mitarbeiterin des Shops dem Mann einen Strich durch die Rechnung machen, was den 42-Jährigen recht wenig erfreute.

"Als eine Mitarbeiterin des Anbieters ihm erklärte, dass die entsprechende Kündigungsfrist bereits verstrichen sei, griff der Bulgare diese an", erklärt ein Sprecher der Polizei. Angsterfüllt rief die Mitarbeiterin des Handyshops um Hilfe und wurde glücklicherweise erhört.

Zwei Mitarbeiter von benachbarten Geschäften bekamen den Konflikt mit und eilten unverzüglich der Frau zur Hilfe, da diese sich nicht gegen den Mann zu verteidigen wusste. Das hinderte den 42-Jährigen jedoch nicht daran, weiter wie wild und mit Wut um sich zu schlagen und so wurde auch einer der Helfer selbst an der linken Hand verletzt.

Nur die mittlerweile alarmierte und eingetroffene Polizei konnte die Situation klären und den Angreifer überwältigen.

"Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte", so der Sprecher der Polizei weiter.

Erst die Polizei konnte die Situation klären. (Symbolbild)
Erst die Polizei konnte die Situation klären. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0