Handydieb wollte Frau mit Schlüssel abstechen: Gesuchter identifiziert

Köln – Die Polizei Köln fahndet mit einem Foto nach einem mutmaßlichen Räuber. Nach Hinweisen steht die Identität des Mannes fest. Derzeit prüft die Polizei, ob er für den Raub verantwortlich ist.

Die Polizei hat die Identität des Gesuchten ermittelt.
Die Polizei hat die Identität des Gesuchten ermittelt.  © Polizei Köln

Ihm wird vorgeworfen, am 17. Juli eine 22-Jährige in Köln-Merheim mit einem Schlüssel bedroht und zur Herausgabe ihres Smartphones gezwungen zu haben.

Mit dem Handybild von einem Zeugen fahndet nun die Kölner Polizei nun nach dem mutmaßlichen Räuber.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, stellte sich der Gesuchte der jungen Frau gegen 16.40 Uhr an der KVB-Haltestelle Merheim (Kieskaulerweg) in den Weg und drohte ihr, sie mit einem spitzen Schlüssel abzustechen.

Ein Passant eilte der jungen Frau zu Hilfe. Der Tatverdächtige nutzte die Gelegenheit, um unerkannt zu flüchten.

Doch einige Wochen späte sah der aufmerksame Zeuge den Räuber erneut und machte mit seinem Handy ein Foto von ihm.

Die Kriminalpolizei Köln sucht nach Hinweisen aus der Bevölkerung. Diese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Update, 15. November 13.16 Uhr

Bei der Polizei sind zahlreiche Hinweise zur gesuchten Person eingegangen. Daher wurde die Fahndung zurückgezogen. Die Polizei prüft derzeit die Beteiligung des 19-Jährigen an dem Raub.

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0