Unglaublich, was Polizisten im Haus eines 32-Jährigen fanden

Gommern OT Prödel - Rund 30 Kilometer südöstlich von Magdeburg hat die Polizei eine riesige Indoor-Hanfplantage entdeckt.

Im Wohnhaus verteilt wurden insgesamt 320 Cannabispflanzen, 170 Stecklinge, drei Mutterpflanzen sowie fünf Kilogramm Blüten- und Pflanzenreste sichergestellt.
Im Wohnhaus verteilt wurden insgesamt 320 Cannabispflanzen, 170 Stecklinge, drei Mutterpflanzen sowie fünf Kilogramm Blüten- und Pflanzenreste sichergestellt.  © Polizeirevier Jerichower Land

Aufgrund eines vorliegenden Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Stendal musste der 32-Jährige die Beamten in sein Haus im Landkreis Jerichower Land (Sachsen-Anhalt) lassen.

Im Inneren trauten die Polizisten dann ihren Augen kaum. Sie fanden neben 320 Cannabispflanzen auch knapp 170 Stecklinge und drei Mutterpflanzen. "Alle waren in einer professionell eingerichteten Anlage, verteilt im Wohnhaus, angebaut", so Polizeisprecherin Juliane Gobel. Zudem wurden rund fünf Kilogramm Blüten- und Pflanzenreste entdeckt.

Noch am gestrigen Mittwoch wurde der 32-jährige Mann vorläufig festgenommen und am heutigen Donnerstag in der JVA Burg in Untersuchungshaft genommen.

Streifenwagen prallt gegen Baum und geht in Flammen auf: Passanten retten zwei Polizisten!
Polizeimeldungen Streifenwagen prallt gegen Baum und geht in Flammen auf: Passanten retten zwei Polizisten!

Gobel: "Alle Pflanzen, Pflanzenreste und sämtliches Equipment der Anlage wurden sichergestellt."

Erst letzte Woche wurde im rund 50 Kilometer entfernten Genthin eine weitere Indoor-Plantage mit rund 500 Pflanzen entdeckt (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: