30-Jähriger stirbt nach Fenstersturz

In Hannover starb ein Mann, als er aus dem Treppenhausfenster stürzte.
In Hannover starb ein Mann, als er aus dem Treppenhausfenster stürzte.  © dpa (Symbolbild)

Hannover - Tragischer Vorfall in der niedersächsischen Hauptstadt Hannover. Ein 30-Jähriger stürzte dort aus einem Fenster und starb.

Wie die Hannoversche Allgemeine schreibt, geschah das Unglück in der Nacht zum Freitag gegen 1 Uhr morgens.

Zunächst soll der Mann im gesamten Haus sturmgeklingelt, später ein kurzes Gespräch mit einem Anwohner geführt haben. Kurze Zeit später war ein dumpfer Knall zu hören. Das Treppenhausfenster zwischen dem dritten und vierten Obergeschosss war geöffnet.

Notarzt und Polizei fanden den Mann leblos im Innenhof liegend. Sämtliche Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus, rechnet nicht damit, dass der 30-Jährige Suizid beging oder Fremdeinwirkung zu seinem Tod führte.

Die Ermittlungen dauern an. Es wird untersucht, ob der Mann zum Tatzeitpunkt betrunken war.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0