Darum steigt die Gewalt durch Flüchtlinge 13.206
Todesursache geklärt: So kam es zur Tragödie um Country-Sängerin Kylie Harris († 30) Top
Bayern-Pleite in der Nachspielzeit! Gladbacher Elfer sorgt für zweiten Flick-Dämpfer Top
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 23.866 Anzeige
BVB zaubert: Kantersieg für schwarze Borussia gegen Düsseldorf Top
13.206

Darum steigt die Gewalt durch Flüchtlinge

In Deutschland werden immer mehr Gewalttaten verübt. Was Flüchtlinge damit zu tun haben, hat nun eine Studie untersucht.
Zwischen 2014 und 2016 hat die Zahl der Gewalttaten in Niedersachsen um über zehn Prozent zugenommen.
Zwischen 2014 und 2016 hat die Zahl der Gewalttaten in Niedersachsen um über zehn Prozent zugenommen.

Hannover - Angesichts des Anstiegs von Gewalttaten in Deutschland haben Kriminologen eine bessere Integration junger Flüchtlinge gefordert.

Notwendig seien unter anderem Sprachkurse, Sport und Praktika sowie Betreuungskonzepte für ohne Familie eingereiste Jugendliche, schreiben die Autoren der im Auftrag des Bundesfamilienministeriums erstellten Studie.

Außerdem sei ein umfangreiches Programm für die freiwillige Rückkehr abgelehnter Asylbewerber notwendig. Seit 2015 steigt in der Polizeilichen Kriminalstatistik die Zahl der Gewalt-Straftaten wieder an. Zuvor gab es einen deutlichen Rückgang. In ihrem Gutachten untersuchen Christian Pfeiffer, Dirk Baier und Sören Kliem, ob dieser Anstieg mit dem hohen Zuzug von Flüchtlingen zu tun haben könnte.

Gewalttaten nehmen zu

Die Forscher kooperierten mit dem niedersächsischen Innenministerium, das in seiner Statistik Flüchtlinge als Tatverdächtige bei Gewaltdelikten gesondert auswertete. Demnach stieg zwischen 2014 und 2016 die Zahl der polizeilich registrierten Gewalttaten in Niedersachsen um 10,4 Prozent.

Die Analyse dieser zu 83 Prozent aufgeklärten Straftaten ergab, dass der Anstieg zu 92,1 Prozent tatverdächtigen Flüchtlingen zuzurechnen war. Dazu zählten Asylbewerber, Asylberechtigte, Kontingentflüchtlinge, geduldete sowie illegal in Deutschland lebende Ausländer.

Einer der Autoren der Studie: Christian Pfeiffer, früher Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen.
Einer der Autoren der Studie: Christian Pfeiffer, früher Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen.

"Niedersachsen ist ein durchschnittliches Bundesland, die Ergebnisse sind deshalb in Teilen generalisierbar", sagte Co-Autor Baier von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften am Mittwoch.

Hintergrund ist den Kriminologen zufolge auch der große Anteil der 14- bis 30-Jährigen männlichen Zuwanderer. Diese Altersgruppe sei in jedem Land der Welt bei Gewalt- und Sexualdelikten deutlich überrepräsentiert.

Die Zunahme der Gewaltdelikte mit zugewanderten Tatverdächtigen war bereits in der im April in Berlin vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 aufgefallen. Insgesamt war die Gesamtzahl der Straftaten im Vergleich zu 2015 aber konstant geblieben.

Nordafrikaner auffällig

Als besonders auffällige Gruppe machten die Forscher Flüchtlinge aus nordafrikanischen Ländern mit schlechter Bleibeperspektive aus. Dagegen wurden Syrer, Iraker und Afghanen vergleichsweise selten auffällig. "Wer als Kriegsflüchtling für sich gute Chancen sieht, in Deutschland bleiben zu dürfen, wird bemüht sein, diese Aussichten nicht durch Straftaten zu gefährden", analysieren die Autoren der Studie "Flüchtlinge in Niedersachsen als Täter und Opfer von Gewalt".

Nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) macht die neue Studie die Dringlichkeit einer gezielten Prävention deutlich. "Dort, wo jungen Männern kaum Perspektiven aufgezeigt werden, Bildungs- und Integrationsangebote fehlen, kommt es deutlich öfter zu Gewalttaten. Deshalb ist es wichtig, für junge Flüchtlinge beispielsweise mehr verpflichtende Sprachkurse, Praktika oder Betreuungskonzepte aufzulegen", sagte GdP-Chef Oliver Malchow.

Der Mangel an Frauen wirkt sich laut Studie negativ aus. Mit-Autor Christian Pfeiffer fände einen Familiennachzug deshalb "nicht dumm".
Der Mangel an Frauen wirkt sich laut Studie negativ aus. Mit-Autor Christian Pfeiffer fände einen Familiennachzug deshalb "nicht dumm".

Bei den vorsätzlichen Tötungsdelikten der tatverdächtigen Flüchtlinge wurden in Niedersachsen zu 8,9 Prozent deutsche Opfer registriert, bei den gefährlichen und schweren Körperverletzungen zu 25,8 Prozent.

Diese Taten hätten vermutlich mit den beengten Wohnverhältnissen in Heimen und ethnischen und religiösen Spannungen dort zu tun, heißt es. Bei den Raubdelikten waren es zu 70,3 Prozent deutsche Opfer, bei den Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen zu 58,6 Prozent. Frühere Studien belegen, dass die Anzeigebereitschaft von Opfern bei fremden Tätern deutlich höher ist.

Mangel an Frauen

Flüchtlinge leben in Deutschland häufig in Männergruppen zusammen - ohne Partnerin, Mutter, Schwester oder andere weibliche Bezugsperson. "Überall wirkt sich negativ aus: der Mangel an Frauen", sagt dazu der ehemalige Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN), Christian Pfeiffer.

Dieser Mangel erhöhe die Gefahr, dass junge Männer sich "an gewaltlegitimierenden Männlichkeitsnormen orientieren", schreiben die Autoren der Studie. Pfeiffer hält die Idee des Familiennachzugs deshalb für "nicht dumm". Die Wissenschaftler plädieren außerdem für ein Einwanderungsgesetz, in dem klar geregelt ist, unter welchen Bedingungen Ausländer eingebürgert werden können: "Das schafft für sie einen starken Anreiz, sich engagiert um die Erfüllung der Einwanderungsvoraussetzungen zu bemühen."

Abgewiesene Asylsuchende benötigten mehr Unterstützung, wenn sie zurückkehren. Dafür müsse der Staat Projekte in den Heimatländern finanzieren. Pfeiffer forderte im "heute-journal" am Dienstagabend, Deutschland müsse viel Geld, nämlich etwa eine Milliarde Euro, für Rückkehr-Programme investieren.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 28.212 Anzeige
Frau missbraucht hilfloses Kind für Geld und streamt die Taten via Skype Top
Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram in Deutschland verboten! Top
Was passiert in Cottbus-Willmersdorf? Am Sonntag wollen alle in diesen Markt! Anzeige
Edeka verbannt Feuerwerk aus seinen Regalen Top
Dieser Hund hat einen Gendefekt, doch alle wollen ihn haben! Top
Fernseher & Co.: Sonntag gibt's Technik in Gotha bis 80% günstiger 3.535 Anzeige
25-Jähriger randaliert in Wuppertal und wird von Polizei erschossen Neu
Nach Serie von Brandstiftungen mit 15 zerstörten Autos: Mann festgenommen Neu
Hier bekommen die ersten 200 Kunden einen 10 Euro-Gutschein geschenkt! 1.234 Anzeige
Mega-Panne! Sportschau-Moderator Opdenhövel spoilert Bayern-Niederlage Neu
Tödlicher Crash auf A99: Auto überschlägt sich, zwei Männer sterben in Wrack 1.431
Horror-Unfall: Frau rast gegen Baum, schwangere Beifahrerin stirbt 10.097
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.613 Anzeige
Fahrzeug in Schulklasse geschleudert: Lehrer tot, neun Kinder verletzt 1.990
Brachte Ex sie aus Heimtücke um? Frau stirbt nach Messerstichen 1.167
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? Anzeige
Er spielte Rachels Vater: "Friends"-Star Ron Leibman gestorben 785
Heiße Grüße: So feiert Mia Julia Nikolaus 2.001
Banker ist so gestresst, dass er seine gesamte Familie ermordet 1.686
Das Supertalent: Sie bedroht Bruce Darnell! 1.372
Schauspieler Robert Walker Jr. ist tot 2.229
So trauern Freundin Melanie und Kollegen um Currywurst-König Harry Schulz 3.445
Pädophiler Tweet: Urteil gegen Elon Musk ist gefallen 1.266
Hunde dürfen hier nicht mehr auf Bürgersteigen laufen, das ist der verrückte Grund 2.225
Deutschland-Wetter am 2. Advent: Typisches Weihnachtsmarkt-Flair? Fehlanzeige! 1.675
Irre: Über 50 Meter hoher Kamin muss wie Lego Stein für Stein abgebaut werden! 1.915
Jenny Frankhausers neuer Freund: Plötzlich reden die Fans über seine Religion 2.112
BVB: Zorc spricht Machtwort bei Sancho 903
Lilli Hollunder: "Schwangerschaft ist ein kleines Abenteuer" 862
Gasexplosion löst veheerenden Brand aus: Sieben Tote, 40 Verletzte 5.282
Streit in Brandenburg eskaliert: Trekker-Typen rumsen mit Traktoren gegen Autos 2.147
Ekelhafte Ausmaße: Deutscher Kinderporno-Ring gigantisch groß 5.292
GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro packt über Serien-Tod aus: "Sehr traurig" 20.376
Nach Schlappe im ersten Wahlgang: Heiko Maas doch noch in den SPD-Vorstand gewählt 1.715 Update
Beim ersten Date: Mann zeigt Frau seine tote Oma im Schrank! 3.381
Robbie Williams hat zu Weihnachten nur einen Wunsch! 456
Leichenfund: Einsatzkräfte bergen Toten aus dem Rhein 2.149 Update
Startet hier die Zukunft? Erste schienenlose und autonome Straßenbahn in Betrieb! 4.006
Gleiche Klamotte, zehn Größen Unterschied! Zwei Freundinnen mit witzigem Test 4.158
Frau muss alles mit ansehen! Wanderer in Bayern rutscht aus und stürzt 100 Meter tief in den Tod 1.773
Sie ging bei Grün über die Ampel! Frau von Auto erfasst, kurz darauf ist sie tot 3.513
Sie wurde von einer Gruppe vergewaltigt und angezündet: Frau (23), die aussagen sollte, ist tot! 3.809
Fieser Spruch bei "Ready to Beef": Tim Mälzer beleidigt Zuschauerin! 4.994
Bus mit Fahrgästen fängt Feuer, dann brennt ein Haus! 3.248
Polizist beißt in einen Burger und spuckt das hier wieder aus 3.388
Lukas Podolski knipst drei Tore: Dann jubelt er den "Döner-Move"! 579
Lena Meyer-Landrut sendet emotionale Liebes-Botschaft: "Es braucht zwei für eine Beziehung" 2.664
Familienstreit eskaliert: Mann bedroht im Suff Vater mit Machete, Schwester verletzt 837
Erstmals lebendig geboren: Forscher erschaffen Kreuzung aus Schwein und Affe! 15.316
Taschendiebe aufgepasst! Wer diese Tasche klaut, erlebt eine Überraschung 1.854
Wird sie die neue Miss Germany? 1.188