Rentenalter hochsetzen, um Flüchtlinge zu ernähren?

Hans-Werner Sinn (ifo-Präsident).
Hans-Werner Sinn (ifo-Präsident).

München - Die Flüchtlingskrise ist nach Ansicht von ifo-Präsident Hans-Werner Sinn nur mit radikalen Sozialreformen in Deutschland zu bewältigen.

Um genügend Jobs für gering qualifizierte Flüchtlinge zu schaffen, sollte der Mindestlohn abgeschafft werden, sagte Sinn der Wochenzeitung "Die Zeit".

Denn wenn die Zuwanderer "keine Stellen kriegen, werden sie nicht integriert, und dann werden wir erhebliche Spannungen in der Gesellschaft bekommen", sagte der Leiter des ifo-Instituts in München.

Die Deutschen sollten zudem länger arbeiten, um die Kosten der Integration stemmen zu können: "Wir sollten lieber das Rentenalter heraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren. Die Alten werden im Übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen", sagte Sinn.

Fotos: imago, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0