Hantierte er mit Feuerwerkskörpern? Mann (60) stirbt bei Haus-Explosion

Böhlen - Bei einer Explosion im Landkreis Leipzig ist ein Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute fanden die Leiche des 60-Jährigen im Heizungsraum seines abgebrannten Einfamilienhauses. Die Ursache war aber offenbar keine technische.

Ausgebrannt - von dem Einfamilienhaus blieb nur noch eine Ruine übrig.
Ausgebrannt - von dem Einfamilienhaus blieb nur noch eine Ruine übrig.  © dpa/Sebastian Willnow

Es war gegen 22.15 Uhr, als eine gewaltige Detonation die Bewohner der Kleinstadt Böhlen aus ihrer Abendruhe riss.

Kurz darauf gab es weitere Explosionen. Das habe sich wie Feuerwerk angehört, erzählt eine Anwohnerin.

Keine drei Minuten nach der Detonationsserie seien dann meterhohe Flammen aus einem Einfamilienhaus an der Robert-Koch-Straße geschossen.

Das Eigenheim gehört Lars B. (60) und seiner gleichaltrigen Gattin Birgit. Während die Frau noch unverletzt der Feuerhölle entkommen konnte, fehlte von dem selbstständigen Handwerker zunächst jede Spur.

Mehrere Ortsfeuerwehren rückten an und schossen aus vollen Rohren Wasser in die Flammen.

Als das Feuer nach Stunden gelöscht war, machten Feuerwehrleute in dem abgebrannten Haus einen grausigen Fund: Im Heizungsraum lag die völlig entstellte Leiche des Mannes (TAG24 berichtete).

Explosion in Böhlen: Feuerwehr machte grausigen Fund

Brandermittler nahmen am Dienstag ihre Arbeit auf, filmten den Unglücksort unter anderem mit einer Drohne. Auch ein Sprengstoffhund war im Einsatz. Bei der Befragung von Anwohnern wurde bekannt, dass Lars B. ein Faible für Feuerwerk hatte, von einigen deshalb den Spitznamen "Knallfrosch" verpasst bekam.

Ob Pyrotechnik die Katastrophe auslöste oder gelagerte Feuerwerkskörper bei dem Brand nur explodierten, ist laut Polizei Gegenstand der Ermittlungen.

Von der Drehleiter aus versuchen Feuerwehrleute, den Hausbrand zu löschen.
Von der Drehleiter aus versuchen Feuerwehrleute, den Hausbrand zu löschen.  © TNN/dpa
Auch dieses Carport und zwei Autos brannten nach der Explosion aus.
Auch dieses Carport und zwei Autos brannten nach der Explosion aus.  © News5/Grube

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0