Lehrer füllt Schüler ab und verpasst ihm Blowjob, während er schläft

Manuel G. (35) füllte seinen Schüler mit Bier ab und verpasste ihm einen Blowjob.
Manuel G. (35) füllte seinen Schüler mit Bier ab und verpasste ihm einen Blowjob.  © Harris County Sheriff’s Office

Harris County - Für einen 17-jährigen im Teenager-Alter war Manuel G. (35) "wie ein Mentor". Doch das Schüler-Lehrer-Verhältnis hat seit einer ganz bestimmten Nacht einen faden Beigeschmack bekommen. Der Erwachsene sitzt deshalb nun im Knast.

Am besagten Abend war der Jugendliche bei seinem Lehrer zu Besuch. Von diesem ließ er sich bei den Hausaufgaben helfen, da sein Englisch noch verbesserungswürdig war. Beide sollen mehrere Bier betrunken haben. Der Minderjährige legte sich daraufhin auf die Couch und schlief ein, schreibt die New York Post. Aus den Gerichtsakten geht hervor, dass er normalerweise keinen Alkohol trank.

Während der Schüler schlief, soll der Lehrer ihm einen geblasen haben. Als er aufwachte, saß der Pädagoge neben ihm. Später soll der 17-Jährige sich unwohl gefühlt und Schmerzen beim Urinieren gehabt haben.

Weil er sich nicht gut fühlte, bat er den Pädagogen telefonieren zu können und bekam dessen Smartphone gereicht. Dort fand er - eher zufällig - Bilder die den unfreiwilligen Oral-Sex dokumentieren. Im Krankenhaus wurden später fremde DNA-Spuren nachgewiesen, sodass sich der Verdacht bestätigte.

Der Lehrer wurde festgenommen und sitzt gegen 80.000 Euro auf Kaution im Gefängnis ein. Momentan ist noch nicht einmal klar, ob er sich einen Anwalt nehmen wird. Seinen Job ist er in jedem Fall los, wurde sofort nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe aus dem Dienst entlassen.

"Die Sicherheit unserer Studenten hat oberste Priorität", betonte ein Mitglied der Schulbehörde.