Harte Auflagen für Investor in Mickten: Kita und Billigwohnungen

Auf diesem Gelände in Mickten soll das „MiKa“-Quartier entstehen.
Auf diesem Gelände in Mickten soll das „MiKa“-Quartier entstehen.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Bis zu 900 Wohnungen will die Mika-Quartier GmbH in Mickten errichten. Die Stadtratsmehrheit von Rot-Rot-Grün hat jetzt einige Auflagen für den geplanten Wohnungsbau beschlossen, die die Stadtverwaltung mit dem Investor verhandeln muss.

So soll der Investor eine Kita samt Außengelände bauen, 15 Prozent preisgünstige Mietwohnungen anbieten und ökologisch vorteilhafte Baustoffe verwenden.

Die MiKa-Quartier GmbH will zunächst 180 Wohnungen für rund 38 Millionen zwischen Flößerstraße, An der Elbaue und Brockwitzer Straße bauen.

Die Häuser sollen bis Ende 2017 stehen.

In einem ersten Bauabschnitt sind 180 Wohnungen geplant.
In einem ersten Bauabschnitt sind 180 Wohnungen geplant.

Fotos: PR/townscape (1), Thomas Türpe (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0