Lieferwagen-Fahrer will Bahngleis überqueren: Dann kommt der Zug

Der Bahnverkehr war für mehrere Stunden stillgelegt.
Der Bahnverkehr war für mehrere Stunden stillgelegt.  © NEWS5 / Merzbach

Haßberge - Der unbeschrankte Bahnübergang zwischen Gräfenholz und Rentweinsdorf wurde am frühen Freitagabend einem Transporterfahrer zum Verhängnis.

Nach Auskunft der Polizei wollte er diesen von Gräfenholz her kommend überqueren und hatte dabei keine Signale bezüglich des herannahenden Zugs wahrgenommen.

Infolgedessen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Lieferwagen und dem kreuzenden Agilis-Zug.

Glücklicherweise ging dieser relativ glimpflich aus und die beiden Fahrzeuge touchierten sich lediglich im Frontbereich. Sowohl der Fahrer des Transporters, wie auch die acht Fahrgäste, der Lockführer und die Auszubildende im Führerstand blieben unverletzt.

Jedoch hatte sich der Lieferwagen so mit dem Zug verkeilt, dass an Ersterem ein Schaden von rund 5.000 Euro entstand. Ob an der Lok des Agilis-Zugs ein Schaden entstanden ist, konnte die Polizei vor Ort noch nicht mitteilen.

Die Insassen des Zugs wurden aufgrund des stillstehenden Bahnverkehrs mittels Taxis weitertransportiert.

Vor Ort sorgten mehrere Feuerwehren, der DB-Notfallmanager, der Notfalldienst von Agilis und die Polizei für die Sicherheit der Beteiligten und Aufklärung der Sachlage.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0