Hat der englische Fußball ein Problem mit Rassismus?

Wolverhampton - Ein Tag nach dem 1:1 zwischen den Wolverhampton Wanderers und Manchester United schlägt der verschossene Elfmeter von Paul Pogba hohe Wellen. Während Gary Neville in der "Sun" urteilt "typisch Pogba - egoistisch", wird der Franzose in den sozialen Medien teils rassistisch beleidigt. Es ist der dritte Fall innerhalb einer Woche im englischen Fußball.

Paul Pogba im Kopfballduell gegen Wolverhamptons Raul Jimenez.
Paul Pogba im Kopfballduell gegen Wolverhamptons Raul Jimenez.  © Darren Staples/CSM via ZUMA Wire/dpa

Es war sein vierter verschossener Elfmeter innerhalb des letzten Jahres, die Frustration über das teils egoistische Verhalten von Paul Pogba ist berechtigter Weise groß.

Allerdings schossen einige mit ihren Unmutsbekundungen weit über das Ziel hinaus. Laut BBC wurde der Weltmeister von 2018 nach seinem Fehlschuss rassistisch beschimpft.

Die Beleidigungen gegen Paul Pogba sind bereits der dritte Vorfall dieser Art in nur einer Woche. Nach einem verschossenen Elfmeter in der 91. Minute wurde Yakou Meite vom Reading FC in den sozialen Medien beleidigt und unter anderem als "verfluchter Affe" bezeichnet. Ironischerweise führte Reading zu diesem Zeitpunkt sicher mit 3:0 gegen Cardiff.

Auch Tammy Abraham von Chelsea geriet nach seinem verschossenen Elfmeter im Super Cup Finale gegen Liverpool ins Kreuzfeuer. Ein Twitter-User meinte zum Beispiel, er solle doch "in den Dschungel zurück gehen". Dass Abraham aus Camberwell in London stammt, scheint ihm an dieser Stelle egal zu sein.

Dramatischer Anstieg der rassistischen Vorfälle

Bereits zum Start der neuen Saison hatte es in der English Football League (EFL, Liga 2-4) vier Vorfälle gegeben. Betroffen waren James McClean von Stoke City, Theo Robinson von Southend United, Bambo Diaby vom Barnsley FC und die Schwestern des Fulham Spielers Cyrus Christie.

Insgesamt zählte die Anti-Rassismus Charity "Kick it Out" in der Vorsaison 274 Fälle, 43 Prozent mehr als noch 17/18. Es bleibt zu hoffen, dass diese Saison die Zahlen nicht noch einmal toppen wird, ansonsten könnte der englische Fußball abseits des Glamours wirklich in ernsthafte Probleme geraten.

Titelfoto: Darren Staples/CSM via ZUMA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0