Hat dieser Tüftler "Das Ding des Jahres" erfunden?

Schloß Holte-Stukenbrock - Alexander Brock ist ein Tüftler aus Leidenschaft. Mit seiner letzten Erfindung könnte der 49-Jährige jetzt sogar ganz groß raus kommen, denn diese präsentiert er bei der Pro7-Show "Das Ding des Jahres".

Alexander Brock (49) ist von seinem Produkt überzeugt.
Alexander Brock (49) ist von seinem Produkt überzeugt.  © ProSieben/Willi Weber

Am Samstag, den 3. März ist es für den Stukenbrocker soweit. Zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) tritt der Tüftler bei der Sendung, die sich kein geringer als Stefan Raab ausgedacht hat, auf.

Mehrere Kreative treten dort gegeneinander an und stellen ihre Erfindungen einer Jury, bestehend aus dem Moderator Joko Winterscheid und dem Model Lena Gercke sowie REWE-Chefeinkäufer Hans-Jürgen Moog vor.

Alexander Brock möchte mit seinem Flaschenträger "Bob" die Juroren überzeugen und einen ganz großen Coup landen. Der "Bob" ist ein Kunststoff-Gerät, der mit einem raffinierten Mechanismus auf einen Klick bis zu sechs Bierflaschen aufnehmen kann. So lassen sich Getränke jeglicher Art locker einhändig transportieren.

Bereits im November wurde die Sendung mit dem 49-Jährigen aufgezeichnet. Ob ihn am Ende der Sendung das Studiopublikum jedoch ins Finale am 10. März einziehen lassen hat, darf er noch nicht verraten. Wenn ja, dann könnte dem Tüftler ein Werbedeal im Wert von 2,5 Millionen Euro winken, sofern die Zuschauer in der Live-Sendung per Telefonvoting für ihn stimmen.

Gegenüber der Neuen Westfälischen verriet er, dass er auch jetzt schon gewonnen habe. "So viel Aufmerksamkeit zur besten Sendezeit", wer bekommt die schon?

Von Anfang an war ihm auch klar, dass er sich bei der Raab-Erfindershow anmelden müsse. Daher produzierten er und seine Mitstreiter einen Bewerbungsfilm und verschickten diesen. Im Juli kam dann der Anruf von der Castingagentur, die begeistert von seiner Idee waren und unbedingt ein Muster haben wollten, erklärte Brock.

Ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat, wird sich am Samstagabend um 20.15 Uhr auf Pro7 zeigen.

Titelfoto: ProSieben/Willi Weber


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0