Das hält Micaela Schäfer von "Konkurrentin" Katja Krasavice

Micaela würde zu gern einmal die Brüste von YouTube-Star Katja Krasavice sehen.
Micaela würde zu gern einmal die Brüste von YouTube-Star Katja Krasavice sehen.

Berlin - Auf dem YouTube-Kanal World Wide Wohnzimmer werden den Gästen in der Rubrik "Hater-Interview" besonders unangenehme Fragen gestellt. So auch Nacktschnecke Micaela Schäfer, die auf dem heißen Stuhl Platz nahm.

Im Interview präsentiert sich Mica für ihre Verhältnisse sehr hochgeschlossen: In schwarzen Spitzen-BH und Hose. Neben Fragen zu ihren unzähligen Schönheit-Operationen, die sie gewohnt offen beantwortet, will ein Zuschauer auch wissen, ob die 34-Jährige "Deutschlands natürlichste YouTuberin Katja Krasavice" kennt.

"Also Katja Krasavice find ich super. Ich hab sie auch schonmal getroffen und ich könnte mir auch vorstellen mal was mit ihr zusammen zu machen", erzählte die 34-Jährige im Interview.

Da Micaela Schäfer durch ihr Nackt-Image eine bekannte Marke wurde und viel Geld mit ihrem Aussehen verdient, versuchen immer wieder Damen es ihr nachzumachen.

Katja zeigt sich im Netz immer sehr freizügig und spricht offen über Sex und ihre Vorlieben. Daher die Frage, ob Micaela sie als "ernsthafte Konkurrenz" ansieht.

"Ernsthafte Konkurrenz glaube ich nicht, weil ich lege auf und sie macht Social Media. Und sie zieht sich ja auch nicht aus", sagte Mica. "Sie zeigt ja nicht ihre Möpse, obwohl ich schon gern ihre Möpse sehen würde. Ich glaube die sehen bestimmt ziemlich geil aus."

Na wenn da nicht noch was zwischen den beiden geht! Übrigens: Im Interview verriet Micaela außerdem, dass sie dafür offen ist einen Porno mit einer Dame zu drehen. Vielleicht sehen wir sie dann demnächst zusammen mit Katja.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0