Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall in Hattersheim

Rhein-Main - Nach einem bewaffneten Überfall auf ein Bekleidungsgeschäft in Hattersheim unweit von Frankfurt fahndet die Polizei intensiv nach dem Täter.

Die Polizei fahndet nach einem bewaffneten Mann mit Pistole (Symbolbild).
Die Polizei fahndet nach einem bewaffneten Mann mit Pistole (Symbolbild).  © TAG24/DPA (Fotomontage)

Der Raubüberfall ereignete sich am Freitagabend gegen 19.50 Uhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Demnach betrat der Täter zunächst ohne Maskierung das Geschäft in der Straße "An der Taunuseisenbahn".

"Unmittelbar darauf maskierte sich der Mann mit einem Halstuch, begab sich zur Kasse und bedrohte zwei Kassiererinnen unter Vorhalt einer Pistole", schilderte ein Polizeisprecher den Fortgang der Ereignisse.

Der Räuber verlangte die Herausgabe des Bargeldes. Mit einer Beute von mehr als 4000 Euro floh er schließlich unerkannt aus dem Hinterausgang des Kleidergeschäfts.

Der Kriminelle wird laut Polizei wie folgt beschrieben:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • 175 bis 180 Zentimeter groß
  • von schlanker Statur
  • dunkler Hauttyp
  • dunkle Haare.

Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Überfall in Hattersheim

Bei dem Überfall war der Mann mit einer schwarzen Bomberjacke, einer dunklen Jeans und einem schwarzen Hut bekleidet. Das erbeutete Bargeld transportierte er in einer Plastiktüte mit roter Aufschrift. Ferner war der Täter mit einem weiß-blauen Halstuch maskiert.

Hinweise auf den Gesuchten und/oder den Raubüberfall in der Straße "An der Taunuseisenbahn" in Hattersheim nimmt die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 0619220790 entgegen.

Titelfoto: TAG24/DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0