Erst als Mädchen prügelnden Vater heimlich filmt, glaubt man ihr

Okaloosa County (USA) - Er hatte alles und behandelte es wie nichts. Ein Mann aus Florida wurde von der eigenen Tochter der häuslichen Gewalt überführt.

Damon Becnel wütet vor Familie und Hunden.
Damon Becnel wütet vor Familie und Hunden.  © Screenshot/Twitter reneebeninate & Screenshot/Yout

Viele Opfer häuslicher Gewalt trauen sich vor Scham und Angst nicht, anderen Menschen von ihrem Schicksal zu erzählen.

Doch im US-Bundesstaat Florida hat ein 14-jähriges Mädchen jetzt einen Fall öffentlich gemacht, der noch weit mehr erschüttert.

Seit Jahren hatte die Teenagerin immer wieder versucht, auf ihren gewalttätigen Vater Damon Becnel aufmerksam zu machen. Allerdings glaubte ihr niemand die Geschichte.

Deshalb nahm sie die Angelegenheit laut WEARTV irgendwann selbst in die Hand. Im Haus installierte das Mädchen eine Kamera und filmte fortan mit.

Nach einem weiteren Ausraster des Vaters ging sie mit dem Beweismaterial zur Polizei, die den bekannten und wohlhabenden Lokalunternehmer am 2. Januar festnahm.

"Ich hoffe, dass die örtlichen Strafverfolgungsbehörden, Richter und Staatsanwälte ihre gebotene Sorgfalt einsetzen, um die Justiz zu gewährleisten. Wir müssen sicherstellen, dass dieser Kerl nicht nur eine Ohrfeige bekommt, weil er Geld hat", so ein empörtes Gemeindemitglied.

Ihr erstes Ziel hat das Mädchen schon vor einer möglichen Verurteilung erreicht, endlich glauben ihr die Menschen.

Das ist im Video zu sehen

Wütend geht der Mann auch auf die Familienhunde los.
Wütend geht der Mann auch auf die Familienhunde los.  © Screenshot/YouTube/LynnSmith

Da die Uhren in den USA manchmal bekannterweise ein bisschen anders ticken, hat die Polizei das schockierende Video veröffentlicht.

Mit Genehmigung der Mutter ist in diesen wenigen Minuten zu sehen, wie rücksichtslos Damon Becnel mit seiner Familie umgeht.

Die Sequenz setzt ein, als das Mädchen sich in Abwehrhaltung von ihrem Vater wegdreht und der wild gestikulierend auf sie einredet.

Regungslos lässt die 14-Jährige den Wutanfall über sich ergehen, wahrscheinlich hat sie das schon viel zu oft so erlebt.

Doch plötzlich kippt die Situation. Mehrmals schlägt der Vater auf einen der Familienhunde ein und hält ihm einen Gegenstand an den Hals, der später als Messer identifiziert wurde.

Becnel brüllt: "Ich werde den Hund töten" und stürzt sich auf den Vierbeiner. Mit all ihrer Kraft geht das Mädchen dazwischen und kann das Schlimmste verhindern.

Allerdings gerät sie jetzt selbst ins Visier, wird in eine Ecke getrieben und bekommt sogar einen Kopfstoß. Danach endet der Ausschnitt der Überwachungskamera.

Am 4. Februar kommt Duncan Becnel vor einen Richter.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0