Umwege am Hauptbahnhof: Darauf musst Du Dich einstellen, wenn Du zum Zug musst

München - Um Platz für einen Neubau und eine neue unterirdische S-Bahn-Station zu machen, schließt die Deutsche Bahn am 6. Mai die Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof.

Die Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof wird gesperrt, Reisende müssen sich auf Umwege einstellen.
Die Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof wird gesperrt, Reisende müssen sich auf Umwege einstellen.  © Deutsche Bahn AG

Das Gebäude aus den 1950er-Jahren werde zunächst entkernt, sagte eine Sprecherin am Freitag. Unter der bisherigen Halle sei die neue Haltestelle für die S-Bahnen auf der zweiten Stammstrecke durch die Innenstadt geplant.

Später soll die Schalterhalle komplett abgerissen und neugebaut werden. Während der Arbeiten müssten Reisende auf dem Weg zu ihren Zügen Umwege in kauf nehmen, so die Bahn.

Aktuelle Informationen zu den Bauarbeiten findest Du hier, auf der Internetseite der Deutschen Bahn.

Zur Entlastung des für Störungen anfälligen S-Bahn-Netzes wird in der Landeshauptstadt derzeit eine zweite Stammstrecke gebaut. Sie soll 2026 in Betrieb gehen und verläuft überwiegend durch einen neuen Tunnel.

Titelfoto: Deutsche Bahn AG

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0