Brand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr rettet Bewohner von Balkon

Köln - Am Sonntagabend (17. Juni) mussten bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Köln-Mülheim zwei Menschen von ihrem Balkon gerettet werden.

Ein Stapel mit Sperrmüll hatte im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses Feuer gefangen.
Ein Stapel mit Sperrmüll hatte im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses Feuer gefangen.  © Vincent Kempf

Nach Informationen von TAG24 brach das Feuer um kurz nach 20 Uhr in dem Haus in der Berliner Straße in Mülheim aus.

Ein Stapel Sperrmüll im Erdgeschoss des Hauses war aus bislang noch ungeklärten Gründen in Brand geraten.

Der Rauch drang dann über das Treppenhaus in das gesamte Gebäude mit allen Wohnungen vor. Die alarmierte Feuerwehr musste deshalb zwei der Bewohner mit der Drehleiter von ihrem Balkon retten. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund der entstandenen Ruß-Schäden ist das komplette Haus zurzeit nicht bewohnbar.

Update, 16.18 Uhr

Wie die Feuerwehr soeben berichtete, kamen alle Bewohner privat bei Freunden oder Familie unter.

Nach dem Ende der Lösch- und Lüftungsarbeiten der Feuerwehr wurde die Zugangstür durch die Polizei versiegelt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Haus, aus dem die Bewohner evakuiert werden mussten.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Haus, aus dem die Bewohner evakuiert werden mussten.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0